Kirchentreffen steht unter dem Motto "Leben teilen"

Stuttgarter Katholikentag will größten Martinsmantel der Welt präsentieren

STAND
AUTOR/IN

Der 102. Deutsche Katholikentag findet vom 25. bis zum 29. Mai 2022 in Stuttgart statt. Er soll in Präsenz stattfinden. Auch ein Weltrekord ist geplant, hieß es am Mittwoch in Stuttgart. 

Bischof Gebhard Fürst und Monsignore Christian Hermes haben die vorläufige Planung für den Katholikentag vorgestellt. (Foto: SWR)
Der Katholikentag findet vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart statt. Bischof Gebhard Fürst und Monsignore Christian Hermes (Mitte) stellten am Mittwoch die vorläufige Planung vor.

Der Stuttgarter Katholikentag könnte ein erster Befreiungsschlag nach den begegnungsarmen Monaten sein, hofft Bischof Gebhard Fürst und verweist auf die große Zahl der Bewerbungen, die jetzt schon für das Programm eingegangen sind. Die Menschen sehnten sich nach Begegnung, so der Bischof am Mittwoch in Stuttgart.

Geplant wird zurzeit für einen Kirchentag in Präsenz. Sollte es zu einer neuerlichen Corona-Krise kommen, wolle man kurzfristig umplanen. Das sei ein “Learning” aus der Planung zum Ökumenischen Kirchentag in Nürnberg dieses Jahr, wo man mehrfach mit der Planung wieder von Neuem starten musste, so Prälat Klaus Krämer, der Beauftragte der Diözese für den Katholikentag.  

Bischof Fürst: Themen für den Katholikentag liegen auf der Hand  

Ob synodaler Weg, die Kirche und der Missbrauchskandal, ob Corona Pandemie oder Weltklima, die Themen des Katholikentages "liegen auf der Hand", sagte Gebhard Fürst. Der Wunsch, an einer der 1.500 Veranstaltungen teilzunehmen, ist auch jetzt schon an den Bewerbungen abzulesen, so Fürst weiter. Das endgültige Programm soll im März 2022 vorgestellt werden.  

Nach 1925 und 1964 ist Stuttgart zum dritten Mal Austragungsort des Katholikentages. Der Stuttgarter Stadtdekan Monsignore Christian Hermes kann sich keinen besseren Austragungsort für den Katholikentag vorstellen. Es wird ein Kirchentag der "kurzen Wege", so Hermes. Das Kirchentagzentrum wird die Stuttgarter Innenstadt sein mit Hospitalhofviertel, Liederhalle und der Königstraße, rund um die Dom-Kirche St. Eberhard, Heimat der Stuttgarter Stadtkirche.  

Stadtdekan Hermes: Wo Stuttgart draufsteht, muss auch Stuttgart drin sein 

Die Stadt spiegele alle gesellschaftsrelevanten Themen wider und die müssten auch beim Deutschen Katholikentag eine Rolle spielen, so Hermes. Darüber hinaus sei Stuttgart ein Beispiel für gelungene Integration. 45 Prozent der Kirchenmitglieder in Stuttgart hätten eine andere Muttersprache. "Beim Katholikentag wird spürbar sein, was katholische Weltkirche konkret bedeutet", hofft Hermes.  

Auf die Gastfreundschaft der Stuttgarter und Stuttgarterinnen setzt der Stadtdekan aber vor allem bei der Frage nach Privatquartieren. Auch hierzu soll es im kommenden Jahr noch einmal eine Aktion geben.  

Weltrekordversuch: der größte Martinsmantel soll in Stuttgart entstehen

Auf dem Deutschen Katholikentag wird es Orte der Ruhe, aber auch für heiße Diskussionen und zum Feiern geben. Mit einer Guinnessbuch-reifen Aktion soll es gleich am Eröffnungsabend, am 25. Mai, losgehen: der Vorstellung des größten Martinsmantels der Welt. Dazu sind 2.500 Stoffteile an katholischen Schulen verteilt worden. Diese werden von den Schülern und Schülerinnen nach ihren Vorstellungen gestaltet. Zusammengesetzt werden die Einzelteile dann in der Werkstatt der Lederschmiede, einem Sozialunternehmen im Caritas Verband für Stuttgart.   

Wegweiser nach Stuttgart 

Mit einer weiteren Aktion will die Diözese so viele Teilnehmende wie möglich aus den zahlreichen Kirchengemeinen der Diözese Rottenburg-Stuttgart selbst nach Stuttgart holen. Die Aktion "Wege teilen" beginnt jetzt in den Kirchengemeinden mit dem Aufstellen von Hinweisschildern. Die Wegweiser zeigen die Entfernung nach Stuttgart. 

Mehr zum Thema

Leben Ich singe - Sandra Awad über ihr Leben in Damaskus

Die Syrerin Sandra Awad arbeitet für die Caritas. Mit ihrer Familie lebt sie in Damaskus. Ihre beiden Kinder kennen fast nur Krieg. Wie hält eine Mutter das aus? Von Andrea Edler  mehr...

SWR2 Leben SWR2

Für Gott und die Welt Wofür steht der Katholikentag in Münster?

Es diskutieren:
Prof. Dr. Christiane Frantz - Politikwissenschaftlerin, Universität Münster, Prof. Dr. Gert Pickel - Religionssoziologe, Universität Leipzig, Dr. Stefan Vesper - Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken
Gesprächsleitung: Holger Gohla  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Glaube im Schatten der Pandemie Ökumenischer Kirchentag für Dreyer Zeichen der Hoffnung

Der 3. Ökumenische Kirchentag findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie überwiegend virtuell statt. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sieht die Veranstaltung als Zeichen der Zuversicht.  mehr...

SWR1 Sonntagmorgen Digital vernetzt – 3. Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt

Seit Donnerstag läuft der dritte Ökumenische Kirchentag (ÖKT). Aufgrund der Corona-Pandemie wird er als hybride Veranstaltung abgehalten. Es gibt kaum Programm vor Ort. Stattdessen finden rund 80 Veranstaltungen im Netz statt.  mehr...

Sonntagmorgen SWR1

SWR2 Glauben Digital, dezentral, ungewöhnlich – Der Ökumenische Kirchentag 2021

Von Nela Fichtner und Ulrich Pick  mehr...

SWR2 Glauben SWR2

STAND
AUTOR/IN