Mobilitätswoche Stuttgart (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Skater-Contest, Fahrrad-Check und Pendlerfrühstück

Kostenlos mit Bus und Bahn in Stuttgart: Das sind die Angebote der Mobilitätswoche

STAND

In Stuttgart hat die erste Mobilitätswoche begonnen. Bis Mittwoch gibt es rund 100 Veranstaltungen zur nachhaltigen Mobilität. Bus- und Bahnfahren ist kostenlos - zumindest am Wochenende.

Mobilitätswoche Stuttgart (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)
Lastenräder werden immer beliebter - besonders mit elektrischem Antrieb. Neben Familien und Lieferdiensten entdecken auch Handwerker die Vorteile für sich. Bei der Stuttgarter Mobilitätswoche können sie getestet werden. picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Wie Autofahren geht, wissen die meisten. Auch Fahrräder und zu Fuß gehen, gehören bei vielen Menschen zum Alltag. Doch wie funktionieren Mieträder? Für wen rechnet sich Carsharing? Und wie fahren sich eigentlich Lastenräder?

Nachhaltige Mobilität kennenlernen, testen und sich begeistern

Ziel der Mobilitätswoche ist es, einen bewussten Umgang mit allen Mobilitätsformen zu fördern, heißt es bei der Stadt Stuttgart. Bei rund 100 Veranstaltungen sollen Interessierte die verschiedenen Verkehrsmittel kennenlernen, sie testen und sich für nachhaltige Mobilität begeistern. Die Stuttgarter Mobilitätswoche ist Teil der Europäischen Mobilitätswoche.

Stuttgart

Skater-Contest, Fahrrad-Check und Pendlerfrühstück Kostenlos mit Bus und Bahn in Stuttgart: Das sind die Angebote der Mobilitätswoche

In Stuttgart hat die erste Mobilitätswoche begonnen. Bis Mittwoch gibt es rund 100 Veranstaltungen zur nachhaltigen Mobilität. Bus- und Bahnfahren ist kostenlos - zumindest am Wochenende.  mehr...

"Die Stuttgarter Mobilitätswoche zeigt, wie vielseitig die Mobilität unserer Stadt ist und wie viele verschiedene Akteure sich im Mobilitätsbereich engagieren."

Um angesichts der Pandemie größere Menschenansammlungen zu vermeiden, gibt es keine Eröffnungsfeier noch einen zentralen Veranstaltungsort. Die rund 100 Angebote reichen vom Stammheimer Ortsbus im Probebetrieb über Rad-Schnitzeljagden, bei denen Kinder Geheimcodes finden können bis hin zu Online-Veranstaltungen zur "Klimaneutralen Citylogistik in Stuttgart". Einen Überblick über alle Veranstaltungen gibt es hier.

E-Scooter-Fahrten, Rad-Schnitzeljagden und viel Informationen

Neben der Stadt Stuttgart sind etliche Vereine, Nachbarschaftsinitiativen und Forschungseinrichtungen an der Stuttgarter Mobilitätswoche beteiligt. Die Uni Stuttgart bietet zum Beispiel eine E-Scooter-Rundfahrt zu architektonischen Höhepunkten auf dem Campus in Vaihingen an.

Mehrere blaue RegioRad-Fahrräder stehen an einer Entleihstation. (Foto: SWR, Philipp Pfäfflin)
Wer beispielsweise von der S-Bahn-Haltestelle zur Arbeit nicht zu Fuß gehen möchte, für den kann ein Leihrad interessant sein. An der Stuttgarter Mobilitätswoche beteiligt sich auch Regiorad Stuttgart mit mehreren Aktionen. Philipp Pfäfflin

Kostenlos mit Bus und Bahn am Samstag und Sonntag

Am Wochenende vom 18. und 19. September ist der öffentliche Nahverkehr in der Tarifzone 1 des VVS kostenlos. Das hatte der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Nicht nur Busse und Bahnen sind kostenlos, auch Nutzerinnen und Nutzer von Regiorad Stuttgart erhalten für jede Fahrt während der Mobilitätswoche bis zu 60 Freiminuten geschenkt. Ausgenommen davon sind Fahrten mit Lastenpedelecs.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Debatte um kostenlosen Nahverkehr Stuttgart testet kostenlosen ÖPNV - bisher kaum Gratis-Angebote in Baden-Württemberg

Trotz jahrelanger Debatten und Modellversuche bieten nur wenige Städte im Land kostenlosen ÖPNV an. Stuttgart startet nun am kommenden Wochenende den ersten Versuch.  mehr...

Westhausen

Teil des Klimakonzepts der Gemeinde Gelebter Umweltschutz - Gemeinde Westhausen verleiht gratis Lastenräder

Lasten von A nach B zu bringen, das geht am bequemsten mit dem Auto. Umweltfreundlicher aber ist das Fahrrad. Aus diesem Grund verleiht die Gemeinde Westhausen jetzt Lastenfahrräder - und zwar kostenlos.  mehr...

Mobilität Autofreie Innenstädte - eine Idee für die Zukunft?

In deutschen Großstädten kommen im Schnitt 450 Autos auf 1.000 Anwohner. Forscher aus Wuppertal wollen ihre Stadt bis bis zum Jahr 2027 autofrei machen. Ist dieses Ziel umsetzbar?  mehr...

Tübingen

Gegner wollen Schnellbusse oder Seilbahn Gutachter: Regionalstadtbahn durch Tübinger Innenstadt bringt Vorteile

Eine Regionalstadtbahn durch die Tübinger Innenstadt bringt große Vorteile, wenn man Menschen vom Auto hin zum ÖPNV bringen will. Das besagt ein unabhängiges Gutachten.  mehr...

Dankeschön vom Nahverkehr ÖPNV-Abo Upgrade: Gratis Bus und Bahn fahren

Bundesweit können bis 26. September alle, die ein Abo eines Verkehrsverbundes haben, in den meisten anderen Städten und Regionen Deutschlands kostenlos mit dem ÖPNV unterwegs sein.  mehr...

STAND
AUTOR/IN