STAND

Ein 54-jähriger Mann in Holzgerlingen (Kreis Böblingen) hat in der Nacht auf Dienstag bei der Polizei angerufen und damit gedroht, auf seinen Nachbarn zu schießen. Auslöser für die Androhung war offenbar, dass dem 54-Jährigen die Nachbarschaftshilfe aufgekündigt wurde. Die Einsatzkräfte umstellten das Gebäude und der verwirrte 54-Jährige öffnete nach einer Kontaktaufnahme die Terrassentür. Im Haus fanden die Polizisten drei Schusswaffen. Wie die Beamten feststellten, handelte es sich um Deko-Waffen. Als die Polizisten diese beschlagnahmten, geriet der alkoholisierte Mann so in Rage, dass er damit drohte, die Beamten beim nächsten Mal zu erschießen. Der Mann war den Beamten wegen verschiedener Gewaltdelikte bereits bekannt. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Bedrohung rechnen.

STAND
AUTOR/IN