STAND

Die Schulferien sind vorbei. Damit wird es in Bussen und Bahnen wieder voller. Schüler sollen ihre Masken nicht vergessen. Die Polizei kontrolliert die Einhaltung der Maskenpflicht.

Zum Schulstart am Montag war die Polizei mit rund 60 Personen im Einsatz. Sie kontrollierte das Einhalten der Maskenpflicht - auch auf Bahnsteigen und an Haltestellen.

"Die große Mehrheit hat Masken auf und trägt sie richtig."

Stephan Widmann, Sprecher der Polizei Stuttgart

Innerhalb von sieben Stunden hat die Polizei mehrere Hundert Menschen ohne Masken angetroffen. Die meisten zeigten sich laut Polizei einsichtig und setzten ihren Mundschutz nach der Ermahnung korrekt auf. 53 aber erhielten eine Anzeige. Sie hatten sich geweigert die Maske anzuziehen, manche stellten die Trageverpflichtung generell in Frage.

Keine Maske kostet 100 bis 250 Euro

Wer ohne Maske erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von mindestens 100 Euro rechnen, es kann aber auch bis zu 250 Euro kosten. Stephan Widmann, Sprecher der Polizei Stuttgart sagte, es sei etwas anderes, wenn jemand kurz die Maske unter der Nase sitzen habe, als jemand, der in einer vollbesetzten Stadtbahn sitzt und gar keine Maske dabei hat. Dann werde das Bußgeld sicherlich teurer, so der Polizist weiter.

VVS bittet Eltern: Kinder sollen Masken dabei haben

Der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) hat alle Schüler dazu aufgerufen, in Bussen und Bahnen das Tragen von Mund-Nasen-Masken nicht zu vergessen. Da nach den Sommerferien wieder mehr Menschen in Bussen und Bahnen unterwegs sind, könne der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden. Der VVS appelliert deshalb auch an die Eltern, darauf zu achten, dass ihre Kinder Masken dabei haben.

STAND
AUTOR/IN