STAND

Nach dem Autogipfel im Kanzleramt hat sich der Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir (Grüne) gegen Kaufprämien für Autos mit Verbrennungsmotoren ausgesprochen. Notwendig sei ein echter Übergang in die Zukunft, sagte Özdemir im Deutschlandfunk. Er wolle in seinem Stuttgarter Wahlkreis aber kein Detroit am Neckar. Man müsse die Geschäftsmodelle der Zukunft annehmen wie Elektroautos oder automatisiertes Fahren. Özdemir sagte weiter, die deutschen Ingenieure könnten das. Sie seien ja nicht blöder als andere. Vor dem Autogipfel hatte sich die CSU für eine Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotoren ausgesprochen. Konkrete Maßnahmen wurden nicht beschlossen.

STAND
AUTOR/IN