STAND

Die Untertunnelung der B27 in der Ludwigsburger Innenstadt sollte eine der wichtigsten Maßnahmen für die Gartenschaubewerbung sein. Nun hat die Stadt die geplante Baumaßnahme vorerst auf Eis gelegt. Einen entsprechenden Bericht in der Ludwigsburger Kreiszeitung hat die Stadtverwaltung bestätigt. Die B27 trennt die Stadt Ludwigsburg in zwei Teile. Mehr als 60.000 Autos sind dort täglich unterwegs, auf der einen Seite die Innenstadt, auf der anderen das Blühende Barock. Durch eine Untertunnelung und Begrünung auf 800 Metern Länge sollten beide Teile verbunden werden. Doch dieser Plan ist vorerst vom Tisch, er steht auf der Streichliste für den städtischen Haushalt. Grund ist der neue Sparkurs der Stadtverwaltung. Die Pläne werden demnach bis zum Jahr 2023 nicht weiterverfolgt.

STAND
AUTOR/IN