Nach der Corona-Pandemie

Marienhospital Stuttgart: Facharzt Orth sieht Kliniken gut aufgestellt

STAND

Spielt Covid-19 auch in den Krankenhäusern der Region Stuttgart immer weniger eine Rolle? Marienhospital-Facharzt Matthias Orth geht lieber auf Nummer sicher.

Im Vergleich zu anderen Ländern habe man in den Krankenhäusern die Corona-Pandemie gut im Griff gehabt, ist Matthias Orth, Facharzt im Stuttgarter Marienhospitals, überzeugt. "Wir mussten uns natürlich ständig an die neuen Verordnungen anpassen, aber insgesamt ist es gut gelaufen", sagte er dem SWR. Dr. Matthias Orth ist Ärztlicher Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin im Marienhospital.

Noch kein "Normalstatus"

Auf einem ganz normalen Status sei man in den Kliniken aber noch nicht. "Draußen sind mehr oder weniger alle Regeln gefallen, aber wir haben noch einige zu beachten", so Orth. Diese Friktionen seien eine Herausforderung, da werde es in nächster Zeit sicherlich noch etwas knirschen.

Am 31. Januar fällt die Maskenpflicht in Baden-Württemberg. Das bedeutet, dass auch in den Arztpraxen das Personal keine Maske mehr tragen muss, Patientinnen und Patienten hingegen schon noch. Für die Krankenhäuser gilt allerdings noch das umfänglichere Infektionsschutzgesetz bis Anfang April auf Bundesebene.

"Die nächsten Wochen mit unterschiedlicher Gesetzgebung müssen wir halt noch mit Anstand überstehen."

Orth spricht sich dafür aus, in den Krankenhäusern auch weiterhin die Maximalanforderungen zu beachten. Die Maske auch privat freiwillig zu tragen, sei sicherlich eine gute Option. Man habe ja in den letzten Wochen gesehen, dass dadurch auch die Influenza-Welle nicht groß wurde.

"Wir haben keine schweren Influenza-Fälle gehabt."

Die neue Corona-Variante aus den USA macht Orth keine Sorgen. "Bislang haben wir weiterhin eine niedrige Infektionsrate, von daher macht mir dei neue Variante keine Angst", so der Facharzt.

Mehr zum Thema Maskenpflicht:

Baden-Württemberg

Neue Regelung ab 31. Januar Corona-Maskenpflicht für Beschäftigte in Arztpraxen fällt in BW

Ende Januar fällt die Maskenpflicht für Beschäftigte in Arztpraxen und anderen ambulanten medizinischen Einrichtungen. Damit gibt es keine landeseigenen Corona-Regeln mehr.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Drei Jahre nach Ausbruch der Pandemie Kretschmann verteidigt Corona-Politik in BW

Kretschmann pocht weiter auf Eingriffsmöglichkeiten für die Länder in Pandemielagen. Seine Corona-Politik bereut er nicht. Selbst will er die Maske nur noch in wenigen Fällen tragen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Ab 1. Februar BW schafft Maskenpflicht in Arztpraxen für Beschäftigte ab

Ab Februar entfällt die Maskenpflicht für Beschäftigte in Arztpraxen und anderen ambulanten medizinischen Einrichtungen in Baden-Württemberg. Für Patienten gilt sie aber weiter.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR