Im Rems-Murr-Kreis kam es zu zwei größeren Polizeieinsätzen. Verletzt wurde niemand. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Friso Gentsch)

Unfall am Freitagabend

Haltestelle Sommerrain in Stuttgart: Person von S-Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

STAND

In Stuttgart ist am Freitagabend eine Person von einer S-Bahn erfasst worden und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Auf zwei Linien kam es zu Ausfällen und Verspätungen.

Am Freitagabend ist eine Person an der S-Bahn-Haltestelle Sommerrain in Stuttgart-Bad Cannstatt von einer S-Bahn erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Bisherigen Informationen zufolge hatte der Zugführer die in den Gleisbereich gefallene Person zwar gesehen und umgehend eine Notbremsung eingeleitet, jedoch konnte er den Unfall nicht mehr verhindern.

Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei, sowie der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgten die lebensgefährlich verletzte Person und brachten sie in ein Krankenhaus. Durch den Vorfall erlitt eine im Zug befindliche Reisende einen Schock und musste ebenfalls von den Rettungskräften medizinisch versorgt werden.

Einschränkungen im Bahnverkehr

Durch den Einsatz kam es im Bereich der Haltestelle Sommerrain in der Zeit zwischen 21:40 Uhr und 00:05 Uhr zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. Die weiße Linie an Bahnsteigen markiere den Sicherheitsabstand zum Gleis. Ein Aufenthalt zwischen Bahnsteigkante und der weißen Linie sei verboten. Selbst bei einer sofort eingeleiteten Notbremsung kämen Züge erst nach mehreren hundert Metern zum Stehen.

STAND
AUTOR/IN
SWR