STAND

Jahrelang war Schloss Favorite hinter einem Baugerüst verschwunden – mehrere Millionen Euro steckte das Land in die Sanierung. Jetzt erstrahlt das Schloss in neuem Glanz.

Schloss Favorite liegt in direkter Nachbarschaft zum Ludwigsburger Residenzschloss am Anfang des Favoriteparks. Am 15. März soll das barocke Schloss nach der umfangreichen Sanierung in seine erste Saison starten. Das teilten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg am Mittwoch mit. Das Land hatte für die Sanierung rund 3,2 Millionen Euro bereitgestellt.

Erste Ausstellung über Hundertwasser

In dem unmöblierten Bau wird zunächst eine Ausstellung über die Architektur des Künstlers Friedensreich Hundertwasser zu sehen sein. Diese Schau ist den Angaben zufolge vom 14. März bis 5. Juli terminiert. Das Möbellose sei der Normalzustand der damaligen Zeit, sagte Patricia Peschel, die Konservatorin für die Ludwigsburger Schlösser. Allerdings soll dieser pure Zustand nur für dieses Jahr gelten. Mit der Saison 2021 werde sich das Schloss den Besuchern wieder möbliert zeigen.

Biberschwanzziegel für neues Dach

Schloss Favorite wurde nach den Plänen des herzoglichen Hofbaumeisters Donato Giuseppe Frisoni zwischen 1717 und 1723 erbaut und über eine Allee mit dem benachbarten Ludwigsburger Residenzschloss verbunden. Die Sanierung des Jagdschlosses begann im April 2017. Unter anderem wurde an der barocken Fassade gearbeitet, zudem wurde das Dach mit historischen Biberschwanzziegeln aus Beständen des Residenzschlosses neu gedeckt.

STAND
AUTOR/IN