Der Esslinger Marktplatz im Sonnenschein (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christoph Schmidt)

Amtliches Wahlergebnis bestätigt

Kritik an Briefwahl bei OB-Wahl in Esslingen

STAND

Das amtliche Wahlergebnis für die Oberbürgermeisterwahl in Esslingen ist am Dienstag bestätigt worden. Matthias Klopfer ist mit 49.5 Prozent neuer OB. Kritik gab es an der Briefwahl.

Vereinzelt kamen Briefwahlunterlagen erst einen Tag vor der Wahl bei den Empfängern an. Das führte zu Kritik. Die Stadt erklärte dazu, dass ihrerseits alle Fristen eingehalten worden sind. Und es bis zuletzt die Möglichkeit gab, neue Unterlagen anzufordern oder sie jederzeit direkt im Rathaus auszufüllen und abzugeben.

Stadt entschied sich für möglichst frühen Termin zur Stichwahl

Die Stadt hatte mit dem 25. Juli als Tag für die Stichwahl den rechtlich frühsten Termin ausgewählt und vom Gemeinderat absegnen lassen. Grund: Der Beginn der Sommerferien und die damit verbundene Sorge einer geringeren Wahlbeteiligung.

Matthias Klopfer erzielte insgesamt 13063 Stimmen (49,5 Prozent). Daniel Töpfer blieb mit insgesamt 12700 Stimmen (48,1 Prozent) mit einem Abstand von 363 Stimmen dahinter, Gabriela Letzing erhielt 2,2 Prozent, das entspricht 581 der Stimmen.

Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger hatte den Wahlsieger Matthias Klopfer am Sonntag im Neckar Forum beglückwünscht. Nach 23-jähriger Arbeit als Esslinger Oberbürgermeister verabschiedet sich Jürgen Zieger Ende September in den Ruhestand. 

Esslingen

SPD-Kandidat entscheidet Rennen knapp für sich Matthias Klopfer ist neuer Oberbürgermeister der Stadt Esslingen

Die Stadt Esslingen hat einen neuen Bürgermeister: Matthias Klopfer, der aktuelle OB von Schorndorf konnte die Wahl am Sonntag mit 49,49 Prozent der Stimmen für sich entscheiden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN