Große, bunte Zelte sind in einem Park aufgebaut (Foto: SWR, Werner Trefz)

Hunderte wollen mitten in der Autostadt übernachten

Aktionsbündnis ruft zum Klimacamp in Stuttgarter Innenstadt auf

STAND

Das gab es in der Landeshauptstadt noch nie: ein Aktionsbündnis hat zu einem dreitägigen Camp in den Stuttgarter Stadtgarten aufgerufen. Übergreifendes Thema: Klimagerechtigkeit.

Das Aktionsbündnis "Kesselbambule" veranstaltet von Freitag an bis Sonntag ein Klimacamp im Stuttgarter Stadtgarten. Die Veranstalter, unter anderem Fridays for Future, erwarten mehrere hundert Teilnehmende. Mit dem Camp mitten in der Auto-Stadt Stuttgart wolle man deutlich machen, dass Klimagerechtigkeit eine unabweisbare Notwendigkeit ist, so das Aktionsbündnis.

Video herunterladen (1,3 MB | MP4)

Dass in einem Zeitalter der multiplen Krisen, nun vor allem eine einzige - die Coronakrise - in den Mittelpunkt gerückt werde, sei fatal. "Denn die Klimakrise ist längst Gegenwart und muss als solche behandelt werden", betont Nisha Toussaint-Teachout, eine Sprecherin des Bündnisses. "Wir können nicht warten oder nur freitags demonstrieren, bis die Politik handelt. Wir müssen Klimagerechtigkeit noch viel stärker selbst in die Hand nehmen".

Gegen halbherzige Reformen und die Ausbeutung von Mensch und Natur

Auch jüngste politische Entwicklungen zeigten, das höchstens Stellschrauben gedreht würden oder Unternehmen lediglich Greenwashing betrieben, heißt es in dem Aufruf des Aktionsbündnisses. "Wir wollen ein System, das das gute Leben für alle garantiert. Momentan leben wir in einem System, in dem Menschen und Natur ausgebeutet werden", betont Toussain-Teachout.

Das Camp will eine gerechte und solidarische Gesellschaft entwickeln helfen

Auf dem Camp solle etwa diskutiert werden, wie eine gerechte und solidarische Gesellschaft aufgebaut werden kann. Für das Campwochenende erwartet das Bündnis mehrere hundert Teilnehmende. Das Projekt im Stuttgarter Stadtgarten neben der Universität wird unter anderem von der Initiative "Die AnStifter" und dem Württembergischen Kunstverein unterstützt.

Plakat mit Aufschrift: "Klimawandel kann tödlich sein" (Foto: dpa Bildfunk, picture alliancedpa  Andreas Arnold)
Plakat gegen den Klimawandel picture alliancedpa Andreas Arnold

Übernachten soll durch besonderes Infektionsschutz-Konzept möglich sein

Die Teilnehmenden wollen auf dem Camp auch übernachten. Dabei werde man sich an den Regeln zum Infektionsschutz orientieren, heißt es in einer Mitteilung. "Die Sicherheit der Teilnehmenden steht für uns an oberster Stelle. Wir gefährden weder uns noch andere Menschen" so Toussaint-Teachout. Die Erfahrung von anderen Klimacamps im vergangenen oder diesem Jahr habe gezeigt, dass auch in Pandemie-Zeiten die verantwortungsvolle Durchführung von politischen Versammlungen und Klimacamps möglich ist, heißt es weiter.

Klimacamp als nächster Schritt nach Demonstrationen von Fridays For Future

"Mit dem Camp schließen wir an eine Tradition der Klimagerechtigkeitsbewegung an, die gerade in den letzten Monaten der vielfach ausgeführte, nächste konsequente Schritt nach Demonstrationen geworden ist", sagt Toussaint-Teachout. An vielen Orten Europas fänden seit den frühen 2000er Jahren solche Aktionen statt, hieß es weiter. In Stuttgart gab es das in dieser Größenordnung bislang nicht.

Ludwigsburg

Temperaturen wie in Rom erwartet Klimawandel: So heiß wird es im Jahr 2035 in Ludwigsburg

Starkregen und extreme Hitze - beides wird zunehmen. Was in Ludwigsburg besonders problematisch wird, zeigen Klimaanalysekarten für das Jahr 2035. Diese sind so detailliert wie noch nie.  mehr...

Studie aus Schweden: Männer schaden dem Klima mehr als Frauen

Männer verursachen mehr Treibhausgasemissionen als Frauen. Das haben Wissenschaftler*innen aus Schweden analysiert. Ein Grund: Männer geben deutlich mehr Geld für Benzin aus.  mehr...

Klimakrise Bäume in Not – Strategien für Städte und Wälder

Die zunehmende Trockenheit setzt den Bäumen in Städten und Wäldern zu. Deshalb suchen Experten nach resistenteren Arten - doch die Herausforderungen sind groß.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Freiburg

Sozial gerechte Zukunftslösungen Freiburger Barcamp: Ideen zur Bewältigung der Klimakrise

In Freiburg haben sich umwelt- und sozialengagierte Gruppen getroffen. Sie wollten konkrete Lösungen erarbeiten zur Bewältigung der Klimakrise.  mehr...

Mali

Klimawandel Mali und Kenia – Wie die Klimakrise Konflikte in Afrika schürt

Die Bevölkerung wächst, Dürren werden häufiger, Ackerland knapp. Wenn dann noch Regierungen und Justiz versagen, eskalieren Spannungen zu Gewalt. So auch in Mali – dem gefährlichsten Einsatzort der Bundeswehr.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Trotz Klimaabkommen CO2-Konzentration in Atmosphäre erreicht historischen Höchststand

In der Corona-Krise wurde zwar weniger CO2 ausgestoßen. Dennoch: Die US-Klimabehörde meldet einen historischen Höchststand der CO2-Konzentration in der Atmosphäre und schlägt Alarm.  mehr...

STAND
AUTOR/IN