Bergfest beim Bahnprojekt S21: 14 von 28 Kelchstützen sind gegossen. Das wurde am 27.2.2021 gefeiert. Mit dabei: Stuttgarts neuer Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU), der Architekt des neuen Hauptbahnhofs Christoph Ingenhoven und Olaf Drescher, Chef der DB -Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm (von links nach rechts). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Fortschritte bei Stuttgart 21

Bergfest beim künftigen Stuttgarter Hauptbahnhof: OB Nopper lobt "architektonisches Glanzlicht"

STAND

Das milliardenschwere Bahnprojekt Stuttgart 21 kommt voran: Am Samstag wurde mit einem Bergfest gefeiert, dass 14 von 28 Kelchstützen für das neue Stuttgarter Bahnhofsdach gegossen sind.

Video herunterladen (2,6 MB | MP4)

Die 14. von 28 Kelchstützen wurde am Samstag im Beisein von Stuttgarts neuem Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) und Olaf Drescher, dem Vorsitzenden der Bahn-Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm betoniert. Halbzeit also für das neue Dach der Bahnhofshalle, die 450 Meter lang werden soll.

"Der neue Stuttgarter Bahnhof wird die Gewichte in der Stadt verändern."

Zur Feier des Tages war auch der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven gekommen. Er hat den neuen Stuttgarter Tiefbahnhof entworfen und ist von seinem Projekt überzeugt. "Der neue Stuttgarter Bahnhof wird die Gewichte in der Stadt verändern, es entsteht eine neue Mitte, die die gesamte Umgebung nachhaltige zum Besseren verändern wird", sagte Ingenhoven. Der künftige Bahnhof und die Plätze drumherum würden in fünf Jahren das Herz der Stadt Stuttgart sein.

"Architektonisches Glanzlicht"

Auch Stuttgarts OB Frank Nopper zeigte sich von dem Projekt überzeugt und nannte es ein "architektonisches Glanzlicht, das für die Weiterentwicklung Stuttgarts von großer Bedeutung ist." Er sieht in Stuttgart 21 "große verkehrliche und städtebauliche Chancen."

Olaf Drescher, der Vorsitzende des DB-Projekts Stuttgart-Ulm, blickte schon mal voraus auf die Zeit, wenn die andere Hälfte der Kelchstützen fertig sind und das Dach geschlossen werden kann. "Dann wird auch die Baustelle für Stuttgarter etwas angenehmer aussehen", sagte Drescher.

Schalendach soll 2023 fertig sein

Die Kelchstützen sind eine technische Herausforderung für Ingenieure und Arbeiter. In einem Kelch sind rund 700 Kubikmeter Spezialbeton und 350 Tonnen Bewehrungsstahl verbaut, die sich auf 22.000 einzeln vermessene Stahlstreben verteilen.

Stuttgart

Statt Tage der offenen Baustelle Video zeigt Bahnprojekt S21 aus Vogelperspektive

Die Tage der offenen Baustelle sind beim Bahnprojekt Stuttgart 21 ein Besuchermagnet. Im nächsten Jahr fallen diese aufgrund von Corona aus. Aber es soll einen Ersatz geben.  mehr...

Nach Enthüllung von S21-Kunstwerk Auch diese Denkmäler sorgten im Südwesten für Aufsehen

Manche Denkmäler scheinen dafür geschaffen zu sein zu polarisieren. Das Denkmal Peter Lenks zu "Stuttgart 21" zum Beispiel. Welche anderen Statuen im Südwesten umstritten waren:  mehr...

STAND
AUTOR/IN