Beleuchtung und Brunnen betroffen

Staatliche Schlösser und Gärten senken Energie- und Wasserverbrauch

STAND
AUTOR/IN
Trautwein, Katja

Mit weniger Beleuchung und einer früheren Winterpause für Brunnen wollen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg bei Schlössern, Burgen und Klöstern in der Region Stuttgart Ressourcen sparen.

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg senken ihren Energie- und Wasserverbrauch. Es werde derzeit geprüft, welche Brunnen der historischen Monumente wegen der Energie- und Wasserknappheit schon im September und damit früher als üblich, außer Betrieb genommen werden können, heißt es in einer Mitteilung.

Außerdem soll überall, wo möglich, die Fassadenbeleuchtung nachts ausgeschaltet werden. Die Schlossverwaltung Ludwigsburg hat zum Teil schon mit Sparmaßnahmen begonnen. Die Fassade der Burg Wäscherschloss (Kreis Göppingen) bleibt seit vergangener Woche dunkel.

Die Außenbeleuchtung von Schloss Solitude in Stuttgart, des Residenzschlosses Ludwigsburg sowie des Schlosses Favorite in Ludwigsburg müsse aus Sicherheitsgründen aber anbleiben.

STAND
AUTOR/IN
Trautwein, Katja