STAND

Die Zahl der Arbeitslosen ist auch im Mai nochmal deutlich angestiegen.In der Landeshauptstadt gab es im Mai so viele Arbeitslose wie in der Finanzkrise 2009.

Ein Schild mit der Aufschrift «Bundesagentur für Arbeit» steht einem vollen Wartezimmer im Jobcenter. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)
Wegen der Corona-Pandemie sind viele Menschen arbeitslos geworden. picture alliance/Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

In Stuttgart waren im Mai rund 27.800 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind rund 2.500 mehr als im April, ein Anstieg um 10 Prozent. Im gesamten Bezirk der Stuttgarter Arbeitsagentur (dazu gehört neben der Stadt Stuttgart auch der Landkreis Böblingen) waren mehr als 70.000 Menschen ohne Arbeit. Die Arbeitslosigkeit hat in der Landeshauptstadt damit ein Ausmaß erreicht wie zuletzt in der Finanzkrise 2009.

Viele Arbeitslose, aber auch mehr Menschen in Arbeit

Im Mai 2009 gab es in etwa so viele Arbeitslose wie jetzt. Jedoch sind heute insgesamt mehr Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dadurch ist die Arbeitslosenquote niedriger als 2009. Sie liegt aktuell bei 4,8 Prozent. In der Finanzkrise betrug sie 5,7 Prozent.

Moderaterer Anstieg in den übrigen Landkreisen

Auch die anderen Arbeitsagenturen in der Region Stuttgart melden einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen, der aber etwas moderater ausfiel. Die Arbeitsagentur Waiblingen verzeichnet ein Plus von 7,7 Prozent, die Arbeitsagentur Ludwigsburg meldet 7,4 Prozent mehr und die Arbeitsagentur Göppingen berichtet ein Plus von 7,3 Prozent mehr Arbeitslose als im April.

Arbeitslosenquote im April deutlich gestiegen Corona-Krise: Mehr als zehn Millionen Menschen in Kurzarbeit

Laut Bundesarbeitsagentur waren im April 10,1 Menschen in Deutschland wegen der Corona-Krise in Kurzarbeit - ein Rekordwert. Die Zahl der Arbeitslosen stieg auf 2,644 Millionen Menschen.  mehr...

Auswirkungen der Corona-Krise Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg deutlich gestiegen

In Baden-Württemberg haben sich im Mai deutlich mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Eine Personengruppe verliert besonders häufig ihren Job.  mehr...

Wieder mehr Arbeitslose im Mai in Heilbronn-Franken Corona-Pandemie rüttelt Arbeitsmarkt durcheinander

In der Region Heilbronn-Franken ist die Zahl der Arbeitslosen im Mai erneut gestiegen. Das berichten die Agenturen für Arbeit. Grund ist unter anderem die Corona-Pandemie.  mehr...

STAND
AUTOR/IN