STAND

Im Hotel übernachten und den Corona-Impftermin als Zusatzleistung bekommen. Damit hat laut einem Bericht das Hotel Sonnenhof in Aspach (Rems-Murr-Kreis) geworben. Was ist dran?

Uli Ferber im Jahr 2019. Er ist einer der Betreiber des Sonnenhofs in Großaspach. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Tom Weller)
Uli Ferber betreibt das Hotel Sonnenhof. Dort soll es Angebote für Coronaimpfungen bei Übernachtungsbuchungen gegeben haben. (Archiv) picture alliance/dpa | Tom Weller

Das Internetportal T-Online hat berichtet, dass Uli Ferber - der Mann von Andrea Berg und einer der Sonnenhof-Betreiber - um Übernachtungsgäste mit einer Impfaktion wirbt. In dem Artikel wird die Internetseite des Erlebnishotels Sonnenhof zitiert: "Mit unserer Partner-Arztpraxis, mit der wir bei den Tests hier im Hause kooperieren, bieten wir [...] unseren Hotelgästen auch Impftermine hier im Sonnenhof an. Mit einem vorab vereinbarten Termin haben Sie die Möglichkeit, zuverlässig durch unseren Hausarzt eine Impfung mit dem gewünschten Impfstoff unkompliziert zu erhalten."

Am Donnerstag keine Impfwerbung auf der Internetseite des Sonnenhofs

Fakt ist, dass einen Tag nach dem Bericht, am Donnerstagvormittag, nichts dergleichen auf der Internetseite des Sonnenhofs zu lesen war. Zu diesem Zeitpunkt wurde nur zum Beispiel mit der Wiedereröffnung von Hotel und Gastronomie sowie dem hauseigenen Testzentrum geworben. In der Google-Vorschau ist ein Teil der angeblichen Impfwerbung jedoch noch zu sehen.

In der Google-Vorschau ist noch etwas von einem Impfangebot des Hotels Sonnenhof in Aspach zu lesen. Auf der Internetseite ist nichts dazu zu finden. (Foto: SWR)
In der Google-Vorschau ist am Donnerstag noch etwas von einem Impfangebot des Hotels Sonnenhof in Aspach zu lesen. Auf der Internetseite ist zu diesem Zeitpunkt nichts dazu zu finden.

Auf SWR-Anfrage heißt es seitens des Sonnenhofs, dass sich Uli Ferber nicht persönlich dazu äußern wolle. Angesprochen auf das mutmaßliche Impfangebot, war vom Sonnenhof zu hören, dass eine Impfung nicht an eine Hotelbuchung gebunden sei. Schriftlich hieß es am Donnerstagnachmittag schließlich von Geschäftsführerin Katrin Boysen-Ferber: "In der Bekämpfung der Pandemie ist jeder gefordert, wir tragen als Hotel Sonnenhof im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne dazu bei. Insbesondere mit Testungen, so haben wir uns beispielsweise auch als Testzentrum zertifizieren lassen. Sollten Anfragen unserer Gäste hinsichtlich einer Impfung eingehen, leiten wir diese an eine Arztpraxis weiter, die dann selbstständig, natürlich nach Verfügbarkeit und ohne unser Zutun, entscheidet, ob eine Impfung entsprechend durchgeführt werden kann."

Umstrittene Impfaktion in Mainz

Zuvor hatte eine Impfaktion in Mainz für Kritik gesorgt. Dort hatten Ärzte aus der Elternschaft Impfstoff auch für Schülerinnen und Schüler bestellt. Daraufhin gab es eine Diskussion, ob angesichts des aktuellen Impfstoffmangels eine solche Impfung bei einer vergleichsweise jungen und fitten Menschen sinnvoll sei.

Medizinethiker sieht sozial schwache Menschen bei Impfung benachteiligt

Georg Marckmann, Professor für Medizinethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, findet es grundsätzlich nicht gut, wenn vorbeugende Maßnahmen wie eine Impfung mit "sachfremden Angeboten" verbunden werden. Am Donnerstag sagte er im SWR-Interview: "Das zweite Problem ist, dass vor allem dann diejenigen Menschen Zugang zur Impfung bekommen, die wohlhabender sind, die gute Beziehungen zu Ärztinnen und Ärzten haben, was die soziale Schieflage verschärft, die wir ohnehin schon haben." Auf der anderen Seite beruhigte der Mediziner auch und mahnte zu Gelassenheit: "Denn es ist so, dass die Pandemie am Abflauen ist und das Risiko, sich zu infizieren, auch dann wenn man nicht geimpft, inzwischen sehr, sehr gering ist."

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Delta-Variante in vier Kreisen der Region nachgewiesen - Stuttgart lockert Auflagen

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Europa

Wie kommt die Impfung ins Handy? Digitaler Impfpass – Fragen und Antworten zum Corona-Impfnachweis

Seine Impfung gegen das Coronavirus wird man weit häufiger nachweisen müssen als die gegen Mumps, Masern oder Röteln. Deshalb soll das auch digital gehen. Wir klären die wichtigsten Fragen rund um den digitalen Impfpass.  mehr...

Baden-Baden

Terminchaos Die wichtigsten Tipps: Wie bekomme ich einen Impftermin?

Die Impfpriorisierung ist seit Montag, 7. Juni, aufgehoben. Aber wie komme ich schnell an einen Impftermin? Hier gibt’s die Infos für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN