Vor allem Booster-Impfungen werden nachgefragt

Hier kann man sich in der Region Stuttgart gegen Corona impfen lassen

STAND

Politiker und Ärzte sind sich einig: Die Corona-Lage ist dramatisch. Auch in der Region Stuttgart sind deshalb die Impfaktionen deutlich ausgeweitet worden. Ein Überblick.

In Stuttgart stark nachgefragt: Impfen im Impfbus (Foto: SWR, picture alliance/dpa | David Inderlied)
In der Region Stuttgart derzeit sehr gefragt: Impfen im Impfbus. picture alliance/dpa | David Inderlied

Die Corona-Infektionszahlen in der Region Stuttgart sind in den letzten Tagen nahezu explodiert. Keiner der sechs Kreise in der Region liegt derzeit unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 300. Politiker und Ärzte appellieren dringend an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen. Neben Impfungen bei Hausärzten machen alle Kreise zusätzliche Impfangebote.

Stuttgart: Kleine Impfzentren und Aktionen in den Stadtteilen

Stuttgart setzt neben offenen Impfangeboten in den Stadtteilen auf den Ausbau kleinerer Impfzentrum. Seit Anfang November wird zum Beispiel in der Klettpassage unter dem Hauptbahnhof oder im Kaufhaus Milaneo ohne Voranmeldung geimpft. Auch in der Stuttgarter Rathauspassage hat eine Impfstation den Betrieb aufgenommen. Außerdem gibt es weitere Angebote etwa mit dem Impfbus in den Stadtteilen.

Stuttgart

Täglich tausende Impfungen angestrebt Neues Impfzentrum in der Königstraße in Stuttgart eröffnet - Unterstützung von Bundeswehr

In den früheren Räumlichkeiten des Geschhäfts "Sportarena" in Stuttgart wird ab jetzt gegen Corona geimpft. Das Klinikum Stuttgart arbeitet auf täglich tausenden Impfungen hin.

Rems-Murr-Kreis: 50 mobile Impfaktionen bis Weihnachten

Der Rems-Murr-Kreis bietet bis Weihnachten 50 mobile Impfaktionen vor Ort an - und zwar sowohl für Erst-, Zweit- und Drittimpfung. Die Boosterimpfungen sollen schon zwei Wochen vor Ablauf der sechs Monate Wartezeit möglich sein, wenn medizinisch nichts dagegen spricht. Das teilten das Landratsamt und die Ärztschaft mit. Unterstützt werden die Impfaktionen von Teams, die das Land schickt.

Ludwigsburg: derzeit keine freien Termine bis zum 28. November

Auch der Kreis Ludwigsburg bietet Vor-Ort-Impftermine mit mobilen Impfteams an. Dort müssen Termine vereinbart werden. Bis zum 28. November gibt es dort allerdings momentan keine freien Termine mehr. Für die Termine ab dem 29. November will das Landratsamt einen Link zur Terminvergabe einrichten. Auch in einigen Kommunen werden Impftermine vergeben.

Esslingen: Impfbus und bald auch mobile Impfteams

Der Kreis Esslingen setzt zum einen auf einen Impfbus, der im Landkreis vorwiegend in kleineren Gemeinden unterwegs ist. Zum anderen sollen in den großen Kreisstädten Impfpunkte eingerichtet werden, die von mobilen Impfteams versorgt werden sollen. Wann die Impfpunkte in den größeren Städten starten, ist noch nicht geklärt. Der Fahrplan des Impfbusses steht auf der Homepage des Landkreises. An diesem Wochenende gibt es außerdem beim Messeherbst am Flughafen ein Impfangebot.

Göppingen: Impfstelle, mobile Impfteams und Stützpunkte

Die Ärzte im Kreis Göppingen haben in der ehemaligen Abstrichstelle in Eislingen eine Impfstelle eingerichtet. Geimpft wird immer montags und mittwochs von 17 bis 18 Uhr ohne vorherige Anmeldung. Am Wochenende ist diese Impfstelle dann in der Notfallpraxis der Helfenstein-Klinik in Geislingen (8 bis 16 Uhr). Außerdem sind mobile Teams unterwegs. Zudem laufen derzeit Gespräche über zwei zusätzliche Impfstützpunkte in Göppingen und Geislingen. Für Göppingen wird dieser zusätzliche Impfstützpunkt voraussichtlich am 29. November in der EWS-Arena eröffnet.

Böblingen: Impfen in Testzentren und ein Impfmarathon

Auch im Kreis Böblingen sind mobile Impfteams unterwegs. Außerdem wird in den fünf Testzentren in Böblingen, Herrenberg, Holzgerlingen, Leonberg und Sindelfingen mit Termin geimpft. Am 27. November und 28. November ist im Glaspalast Sindelfingen ein Impfmarathon geplant.

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Wie komme ich schnell an eine Corona-Impfung?

Arztpraxen bieten Termine manchmal erst Ende Januar und in Deutschland fehlt es an ausreichenden Impfstellen, die man ohne Termin nutzen kann. Wie ist die genaue Lage und wie kommt man am schnellsten zur Impfung?

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.

Deutschland

Wie ist die Rechtslage? Kommt die Impfpflicht auch in Deutschland?

In Frankreich gibt es bereits eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen, in Österreich kommt ab Februar eine generelle Impfpflicht. Hier lesen, ob das auch in Deutschland rechtlich möglich ist.

Stuttgart

Volle Wartezimmer nicht nur wegen Corona Rekord-Inzidenzen bei Kindern: Viele Kinderärzte im Raum Stuttgart überlastet

Das Coronavirus grassiert vor allem unter den Ungeimpften. Entsprechend hoch sind die Ansteckungszahlen bei Kindern. Viele Kinderärzte in der Region Stuttgart sind an der Belastungsgrenze.

STAND
AUTOR/IN
SWR