Hitzewelle (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst)

Abkühlende Tipps für die Bevölkerung

So sind die Kommunen in der Region Stuttgart auf Hitze vorbereitet

STAND

Keine der Kommunen in der Region Stuttgart hat einen offiziellen Aktionsplan gegen Hitze - das ist bislang freiwillig. Die meisten setzen auf Info-Broschüren oder Trinkwasserbrunnen.

Seit Tagen zeigen die Thermometer in der Region Stuttgart um die 30 Grad oder mehr an. Am Dienstag und Mittwoch soll es am heißesten werden, so die momentanen Vorhersagen. Einige Kommunen in Baden-Württemberg wie Mannheim haben Hitzeaktionspläne, um für heiße Wetterphasen gerüstet zu sein. Dazu gehören beispielsweise die Kooperationen von Gesundheitseinrichtungen und Katastrophenschutz. In der Region Stuttgart sucht man solche Aktionspläne bislang vergebens. Die Kommunen setzen vor allem auf Info-Blätter.

Ein Ventilator steht in einem Büro.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Wolfram Kastl)
Glücklich, wer angesichts der kommenden Hitzewelle in der Region Stuttgart einen Ventilator im Büro hat. picture alliance/dpa | Wolfram Kastl

Die Stadt Stuttgart hat nach eigenen Angaben keinen "Notfallplan Hitze". Die Pressestelle teilte auf SWR-Anfrage mit, es gebe generelle Pläne, wie die Verwaltung bei außergewöhnlichen Lagen handlungsfähig bleibe. Diese seien aber nicht auf Hitze konzentriert. Feuerwehr und Forstamt hätten die Lage in den Wäldern im Blick. Für die Bevölkerung habe das Gesundheitsamt außerdem einen 13-seitigen Flyer zusammengestellt mit Informationen, wie man sich bei Hitze richtig verhält. Zielgruppen sind vor allem Ältere, Pflegebedürftige und übergewichtige Menschen.

Viel Trinken und Sonnencreme empfohlen

In der Info-Broschüre wird beispielsweise empfohlen, am Tag zirka 1,5 Liter zu trinken. Wie das von morgens bis abends über den Tag verteilt aussehen könnte, zeigt ein Trinkplan. Außerdem gibt es Tipps dazu, welcher Hauttyp welchen Lichtschutzfaktor bei Sonnencreme benötigt und was bei einem Hitzschlag zu tun ist.

Wasser als Kühlung bei hohen Temperaturen (Foto: picture alliance / Daniel Karmann/dpa)
Wasser über den Kopf: Auch so wollen viele einen kühlen Kopf behalten. picture alliance / Daniel Karmann/dpa

Ludwigsburg setzt auf kühle Orte

Auch die Stadt Ludwigsburg hat bisher keinen Hitzeaktionsplan. Es gibt aber erste Vorüberlegungen dazu, heißt es aus dem Rathaus. Infos über Verhaltensregeln bei schweißtreibender Hitze gibt es in der Infobroschüre "Tipps für heiße Zeiten". Und kühle Orte in der Stadt sind auch in der Stadtinfokarte aufgeführt. Darüber hinaus gibt es für bestimmte Zielgruppen wie Familien mit kleinen Kindern, ältere Menschen sowie Sportlerinnen und Sportler zielgruppenspezifische Plakate. Die sind in den Sommermonaten an entsprechenden Einrichtungen ausgehängt.

Der Aktionstag in Ludwigsburg am Samstag

Am kommenden Samstag, 23. Juli, findet außerdem ein Aktionstag „Ludwigsburg kühlt sich ab!“ zur Information und Sensibilisierung der Stadtbevölkerung statt. Auf Liegestühlen kann man sich erholen und bei Wasserspielen Abkühlung finden.

Göppingen setzt auf das Robert-Koch-Institut

Auch der Landkreis Göppingen verfügt noch über keinen Hitzeaktionsplan. Die Kreisverwaltung plant, dass in der Kommunalen Gesundheitskonferenz, auf der sich Vertreterinnen und Vertreter des Gesundheitsbereiches aus dem Kreis Göppingen regelmäßig austauschen, dieses Thema besprochen wird. Um kurzfristig auf die derzeitige Hitzewelle zu reagieren, verweist das dortige Gesundheitsamt online auf das Robert Koch-Institut. Dort gibt es nützliche Verhaltenstipps und Infos für den Umgang mit Hitze. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nimmt dabei gefährdete Gruppen ab 65 Jahre in den Fokus.

Mehr zum Thema Hitze

Tipps bei tropischen Temperaturen Bei Hitze: Mehr trinken und mehr Salz, auch in der Limo

Wenn die Luft ab 30 Grad zu stehen scheint, sollten die Getränke lieber lauwarm sein und keinen Zucker enthalten. Beim Schwitzen verlieren wir Mineralien und deshalb ist Salz gut.  mehr...

Doc Fischer SWR Fernsehen

Baden-Württemberg

Hitzeschutz in den Kommunen Wie manche Städte in Baden-Württemberg für Abkühlung sorgen wollen

Wie schützt man die Bevölkerung vor dem immer heißer werdenden Klima? Mannheim hat einen Plan - als eine der wenigen Städte in Deutschland.  mehr...

Baden-Württemberg

Extremwetter über Europa Hitze in BW: Städte am Oberrhein und im Norden bei über 38 Grad

Die Hitzewelle hat ihren Höhepunkt erreicht, doch es bleibt weiter heiß. In BW sinken die Pegelstände der Flüsse, Experten sehen den Klimawandel am Werk - und sagen weitere Hitzesommer voraus.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR