STAND

Frauen zahlen mehr als Männer. Das ist zumindest beim Friseur eigentlich die Regel. Nun will der Stuttgarter Friseursalon Bilir Salon Privé das ändern - gleiche Preise für Frauen und Männer.

Die Ansprüche vieler Männer seien gestiegen, sagt der Chef des Salons Ahmet Bilir. Außerdem müsse man auch zeigen, dass es ein Handwerk sei, das seinen Wert habe. Andere Friseure halten mit dem Argument dagegen, dass man einfach 20 bis 30 Prozent länger brauche bei einer Frau. Das weibliche Geschlecht habe höhere Erwartungen und einen höheren Beratungsaufwand.

Unser SWR4 Reporter Christoph Ulmer hat den Salon besucht und auch Gegenstimmen eingesammelt.

Genderleitfaden für Stuttgart. Ein Kommentar Rathaus mit Sternchen

Amtssprache im Stuttgarter Rathaus ist Schwäbisch. Aber ein modernes Schwäbisch soll es nun sein. Eines, das alle einbezieht und der Vielfalt in der Stadt gerecht wird. Doch das spaltet die Stuttgarter*innen in Befürworter*innen und Gegner*innen. Nachvollziehbar, findet Kai Laufen.  mehr...

Gespräch Kampf um Medaillen und Gleichstellung – die Marathonläuferin Fabienne Königstein

Einmal bei Olympia den Marathon mitlaufen, das ist Fabienne Königsteins großes Ziel. Mit ähnlicher Geduld und Hartnäckigkeit engagiert sie sich für die Interessen von Athletinnen im männlich dominierten Profisport.  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

Rheinland-Pfalz

Gender Pay Gap 2020 in Rheinland-Pfalz Durchschnittlich 15 Prozent weniger Verdienst für Frauen

Der prozentuale Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das teilte das Statistische Landesamt in Bad Ems einen Tag vor dem Equal Pay Day am 10. März mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN