Viele Menschen stehen Schlange beim Böller-Verkauf "Pyrounion" in KirchheimTeck. (Foto: SWR, Foto: Katja Trautwein)

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause

Großer Andrang beim Verkauf von Feuerwerk in Kirchheim/Teck

STAND

Am Donnerstagmorgen hat der Verkauf von Böllern und Raketen für Silvester begonnen. Vor "Pyrounion" in Kirchheim/Teck haben sich Schlangen gebildet, seit Freitag ist Feuerwerk ausverkauft.

Nach zwei Jahren Verbot von Feuerwerk an Silvester wegen der Corona-Pandemie hat am Donnerstag der Verkauf von Böllern, Raketen und Knallern wieder begonnen. Auch der Feuerwerksladen "Pyrounion" In Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) hat wieder geöffnet. Schon um 7:00 Uhr - eine Stunde vor der Öffnung des Shops - bildete sich am Donnerstagmorgen eine lange Schlange mit wartenden Menschen vor dem Laden.

Manche Artikel mittags schon vergriffen

Antonio Zeccola, der Besitzer von "Pyrounion", war von dem Ansturm ganz überwältigt. "So ein Ansturm - damit hat keiner gerechnet", sagte er dem SWR. Seit Freitagnachmittag sind alle Artikel vergriffen.

"Wir kamen mit dem Auffüllen gar nicht hinterher."

Zeccola hatte auch eine Erklärung für den großen Ansturm. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause seien die Leute in diesem Jahr "richtig scharf" auf Feuerwerk. Und die Schlange vor seinem Laden sei keine Ausnahme: "Ich hab gehört, dass der eine oder andere Discounter schon leergefegt ist."

Antonio Zeccola, der Besitzer von "Pyrounion" in KichheimTeck (Foto: SWR)
Antonio Zeccola, der Besitzer von "Pyrounion" in Kichheim/Teck, hatte nicht mit einem so großen Andrang gerechnet.

Was Zeccola auch überrascht, ist die Menge an Raketen und Böllern, die über den Ladentisch gehen. "Die Leute kaufen viel, viel mehr ein - so nach dem Motto: Jetzt erst recht."

Große Vorfreude bei Kundin

Kim Lierzer stand eine halbe Stunde lang in der Schlange und wartet darauf, Feuerwerkskörper für Silvester einkaufen zu können. Sie fand es sehr schade, dass sie und ihre Familie zwei Jahre lang das Jahresende nicht mit einem Feuerwerk ausklingen lassen konnten.

"Die Vorfreude ist groß! Wir freuen uns drauf, ein paar 'Vulkane' zünden zu können. Das ist besonders schon für die Kinder."

Kundin Kim Lierzer freut sich schon auf das Silvester-Feuerwerk. (Foto: SWR)
Kundin Kim Lierzer freut sich schon auf das Silvester-Feuerwerk.

Vulkane gehören zu den Boden- oder Barockfeuerwerken, die in der Regel ohne großen Knall zünden. Angst, dass es dabei zu Unfällen kommen könnte, hat Lierzer nicht. Vulkane seien "relativ sicher".

"Pyrounion" schließt wohl vorzeitig wieder

Wegen des großen Ansturms hat Antonio Zeccola seinen Feuerwerksshop schon am Freitag - einen Tag vor Silvester - wieder geschlossen. "Das hat es noch nie gegeben, das ist nicht normal".

Mehr zum Thema Silvesterfeuerwerk

Baden-Württemberg

Nach Pause wegen Corona-Pandemie BW: Viel Andrang zum Verkaufsstart von Silvesterfeuerwerk

Zwei Jahre lang war der Handel verboten. Seit Donnerstag dürfen in Baden-Württemberg wieder Böller ge- und verkauft werden. Der Andrang war riesig.

Die Nacht SWR1

Region Stuttgart

Nach zwei Jahren mit Corona-Einschränkungen Silvester in der Region Stuttgart: Musik, Show und Feuerwerk

Zum Jahreswechsel steigt in Stuttgart nach zwei Jahren mit Corona-Einschränkungen wieder eine große Silvesterparty. Gleichzeitig wird vor den Gefahren der Feuerwerkskörper gewarnt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Silvester Start für Verkauf von Feuerwerk - warum du lieber verzichten solltest!

Silvester ohne Feuerwerk? Umwelt, Tiere und dein Kontostand würden sich darüber freuen.

LUNA SWR3

STAND
AUTOR/IN
SWR