Laut Polizei keine Gefahr für Bevölkerung

Zwei Verletzte bei Gefahrgutunfall auf US Army-Airfield beim Flughafen Stuttgart

Stand

Auf dem US-Airfield am Stuttgarter Flughafen ist es am Vormittag zu einem Betriebsunfall mit Gefahrgut gekommen. Zwei Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Auf dem US Airfield der US Army beim Flughafen Stuttgart gab es einen Gefahrgutunfall. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei war im Einsatz. (Foto: Rosar Fotoagentur)
Auf dem US Airfield der US Army beim Flughafen Stuttgart gab es einen Gefahrgutunfall. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei war im Einsatz.

Wie ein Sprecher der US Army in Stuttgart dem SWR bestätigte, ist eine chlorhaltige Flüssigkeit ausgetreten. Zwei Personen seien aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Vor Ort waren US-amerikanische Einsatzkräfte und ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei.

Keine Gefahr für Bevölkerung oder Flughafen

Laut US Army hatte der Vorfall keinerlei Zusammenhang mit Waffen. Für die Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, hieß es weiter. Der Betrieb am Flughafen Stuttgart wurde laut Polizei nicht beeinträchtigt. Die Ursache des Vorfalls ist laut US Army unbekannt. Die Aufräumarbeiten laufen.

Stand
AUTOR/IN
SWR