Stuttgart

Fußballfans randalieren nach Spiel in Geschäft

STAND

Dutzende Fußballfans sollen nach einem Spiel in Stuttgart in einem Lebensmittelladen randaliert haben. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit Sicherheits- und Einsatzkräften, berichtete die Polizei am Samstag. Das Spiel hatte am Freitag im Gazi-Stadion stattgefunden. Danach seien rund 70 Fußballfans zu dem Geschäft gelaufen, wo etwa 30 von ihnen den Supermarkt betreten hätten. Die anderen warteten demnach draußen. Sie sollen Essen und Getränke gestohlen und beschädigt haben. Sie versuchten danach, den Laden ohne zu bezahlen zu verlassen. Dabei verletzten die randalierenden Fans einen 25 und einen 50 Jahre alten Sicherheitsmitarbeiter. Als die Polizei vor Ort war, verletzte nach Angaben der Polizei einer der mutmaßlichen Täter einen Polizisten mit einem Kopfstoß. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Die restliche Gruppe zerstreute sich. Bei der Fahndung nach den Tätern ermittelte die Polizei bislang drei Frauen und neun Männer im Alter von 25 bis 35 Jahren. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

STAND
AUTOR/IN