STAND

Beschwerden über Fluglärm am Flughafen Stuttgart dürften sich seit dem massiven Einbruch im Flugverkehr eigentlich erledigt haben - das gilt aber noch nicht für das Rekordjahr 2019, für das am Montag der Jahresbericht des Lärmschutzbeauftragen vorgelegt worden ist. 144.000 Starts und Landungen, 12,7 Millionen Passagiere. 2019 war das vorläufig letzte Rekordjahr für den Flughafen Stuttgart. Dennoch sei die Gesamtzahl der Fluglärmbeschwerden im Vergleich zu 2018 um mehr als 30 Prozent auf rund 850 gesunken, heißt es im Jahresbericht, der vom Regierungspräsidium Stuttgart veröffentlicht wurde. Der Behörde zufolge machten dabei zwei sogenannte Dauerbeschwerdeführer rund 17 Prozent der Beschwerden aus. Örtliche Schwerpunkte der Beschwerden waren Neuhausen und Altbach/Deizisau (Kreis Esslingen).

STAND
AUTOR/IN