Der Fernsehturm in Stuttgart soll Unesco-Welterbe werden (Foto: SWR, Verena Neuhausen)

Nominierung für deutsche Vorschlagsliste

Stuttgarter Fernsehturm soll UNESCO-Welterbe werden

STAND
AUTOR/IN
Verena Neuhausen
Verena Neuhausen (Foto: SWR, SWR4 - Foto: Alexander Kluge)
Christoph Ulmer

Der Stuttgarter Fernsehturm soll die größte Auszeichnung für ein Bauwerk bekommen. Die baden-württembergische Landesregierung nominiert ihn als UNESCO-Welterbe. Hat er eine Chance?

Wahrzeichen, Denkmal, Touristenmagnet und Vorbild im Turmbau - all das ist der Stuttgarter Fernsehturm bereits. Jetzt könnte der 217 Meter hohe Turm des SWR die höchste Ehre erfahren, die Bauwerken verliehen werden kann: die Aufnahme in die UNESCO-Welterbe-Liste.

Der Fernsehturm in Stuttgart soll UNESCO-Welterbe werden (Foto: SWR, Verena Neuhausen)
Es ist ein langer Weg bis zum Weltkulturerbe. Nach der Nominierung für das nationale Vorauswahlverfahren warten auf den Stuttgarter Fernsehturm weitere Schritte. Frühestens 2026 könnte er UNESCO-Welterbe werden. Verena Neuhausen

Zwei Vorschläge für das nationale Vorauswahlverfahren

Die baden-württembergische Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Razavi (CDU), in deren Resort auch der Denkmalschutz fällt, wird das keltische Fürstengrab der Heuneburg und den Stuttgarter Fernsehturm für das nationale Vorauswahlverfahren nominieren. Nach dem Beschluss der Landesregierung folgt jetzt ein längeres Verfahren. Frühestens im übernächsten Jahr entscheidet die Kultusministerkonferenz, ob der Vorschlag der UNESCO zur Entscheidung vorgelegt wird. Frühestens 2026 könnte der Fernsehturm dann Welterbe werden. Im Februar hatte die Ministerin die geplante Nominierung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

"Der erste Fernsehturm seiner Art weltweit, er steht für eine großartige Konstruktion und Gestaltung und somit auch für deutsche und - ich würde mal sagen - sogar schwäbische Ingenieurskunst."

Fernsehturm in Stuttgart ist ein Touristenmagnet

Der Stuttgarter Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) hofft sehr, dass der Antrag Erfolg haben wird. Er betont, dass der innovative Turm Vorbild gewesen sei für Fernsehtürme in der ganzen Welt - von Sydney über Johannesburg bis Tokio. Würde der Fernsehturm als Welterbe anerkannt, dann wäre Stuttgart gerade für an Bauwerken interessierte Touristen noch mal attraktiver, hofft der Oberbürgermeister. Schließlich hat Stuttgart schon zwei Gebäude, die UNESCO-Welterbe sind. Seit Juli 2016 gehören das Doppelhaus und das Einfamilienhaus von Le Corbusier in der Weissenhofsiedlung zum Welterbe der UNESCO.

"Ich glaube, das hat nicht nur Imagewirkung, sondern auch tatsächlich Auswirkungen auf Touristenströme, dass Kulturtouristen, Baukulturtouristen dann tatsächlich mehr und vermehrt nach Stuttgart pilgern würden."

Der Fernsehturm in Stuttgart soll Unesco-Welterbe werden (Foto: SWR, Verena Neuhausen)
Oberbürgermeister Frank Nopper würde sich sehr freuen, wenn der Antrag Erfolg hätte. Der Fernsehturm wäre neben den Le Corbusier-Häusern bereits das zweite Weltkulturerbe in Stuttgart. Verena Neuhausen

In den 1950er-Jahren beginnt die Ausstrahlung von Fernseh- und Radiosendern über den Fernsehturm. Auch heute ist er noch technisch am Puls der Zeit und ist beispielsweise seit Oktober 2020 Teil eines Innovationsprojekts "5G Media2Go" in Kooperation mit der Telekommunikations- und der Automobilbranche.

Wiedereröffnung nach jahrelanger Brandschutzsanierung

Der Stuttgarter Fernsehturm ist außerdem für viele Menschen in Baden-Württemberg ein wichtiges Symbol. SWR Landessenderdirektorin Stefanie Schneider erinnert sich, wie es war, als der Turm aus Brandschutzgründen geschlossen und dann nach fast drei Jahren im Januar 2016 wieder aufgemacht werden konnte.

"Als wir ihn dann wieder aufgemacht haben, sind wir von einer Welle der Emotion und der Begeisterung wirklich fast überrollt worden. Das war unglaublich, wie viele Menschen sich emotional mit diesem Turm verbunden sehen."

Der Fernsehturm in Stuttgart soll Unesco-Welterbe werden (Foto: SWR, Verena Neuhausen)
Der Stuttgarter Fernsehturm löst in Menschen sehr viel mehr aus, als man sich dies von einem Gebäude normalerweise vorstellt, so Stefanie Schneider, Landessenderdirektorin des SWR. Verena Neuhausen

Mehr zum Thema

EINBLICK | 11.02.2021 Wir können Weltkulturerbe!

Der SWR Fernsehturm Stuttgart könnte UNESCO-Weltkulturerbe werden. Jedenfalls hat das baden-württembergische Wirtschaftsministerium diesen weltweit ersten Stahlbetonturm auf die deutsche Vorschlagsliste gesetzt. Ich frage mich, ob darin ein Symbol für den SWR liegt. Gehört der öffentlich-rechtliche Rundfunk unter Arten- oder Denkmalschutz gestellt? Ist das sowas wie die Ehrung für das Lebenswerk, nach der nix mehr kommt? Ganz im Gegenteil!  mehr...

Stuttgart

Der Fernsehturm in Stuttgart - Einer wie keiner

Heute vor 65 Jahren wurde Der Stuttgarter Fernsehturm ist ein Bauwerk der Superlative. Und das nicht nur, weil er der ganze Stolz der Stuttgarter ist. Wir verraten Ihnen sieben Dinge, die Sie über den Fernsehturm wissen müssen.  mehr...

2017 | Led Zeppelin ganz oben Die höchste Nummer 1 bleibt "Stairway to Heaven"

... gefolgt von Queen mit "Bohemian Rhapsody" und Deep Purple mit "Child in Time". Die größte Überraschung ist Disturbed mit "The Sound of Silence", der von Platz acht auf Platz vier aufgestiegen ist.  mehr...