STAND

Die Luft in der Stadt Esslingen ist deutlich sauberer geworden. 2019 wurden alle Grenzwerte unterschritten. Ein Luftreinhalteplan ist deshalb nicht mehr notwendig.

Der Marktplatz von Esslingen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
Der Marktplatz von Esslingen picture alliance/Christoph Schmidt/dpa

Nach Angaben des Regierungspräsidiums Stuttgart lag der Stickstoffdioxid-Mittelwert in Esslingen im vergangenen Jahr an den beiden Messstellen bei 39 bzw. 35 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Ein Luftreinhalteplan sei deshalb nicht mehr notwendig. Auch Diesel-Fahrverbote sind damit vom Tisch.

Stadt will die Luft weiter verbessern

Der Esslinger Oberbürgermeister Jürgen Zieger (SPD) hatte Fahrverbote stets verhindern wollen. Mit dem jetzt erreichten Ziel will er sich aber nicht zufriedengeben. Die Stadt will sich weiter bemühen, die Luftqualität zu verbessern, sagte ein Sprecher der Stadt.

Weiterer Ausbau des ÖPNV

Der Öffentliche Personennahverkehr soll weiter ausgebaut und der Radverkehr gefördert werden. Außerdem sollen Staus durch eine bessere Verkehrssteuerung verhindert werden. "Saubere Luft ist ein hohes Gut und die Einhaltung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte daher von großer Bedeutung für die Stadt Esslingen", sagte Zieger.

Feinstaubmessung nicht mehr nötig

Ein Feinstaubproblem hat die Stadt offenbar nie gehabt. Laut Regierungspräsidium wurde der Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft in Esslingen seit Beginn der Messungen nie überschritten. Deshalb wurden die Feinstaubmessungen Anfang des Jahres eingestellt.

Kleine Umweltzone Stuttgart: Schilder für zonale Fahrverbote für Euro-5-Diesel aufgestellt

In Stuttgart sind am Donnerstag die ersten Schilder für zonale Fahrverbote für Euro-5-Diesel und schlechter aufgestellt worden. Bis alle Schilder stehen, dauert es aber noch.  mehr...

Flächendeckende Fahrverbote in Stuttgart? Baden-Württemberg will weiter gegen Ausweitung von Diesel-Fahrverboten kämpfen

Bislang hatte Baden-Württemberg damit keinen Erfolg. Doch die Landesregierung will weiter vor Gericht kämpfen. Sie will vermeiden, dass Diesel-Fahrverbote zur Luftreinhaltung in Stuttgart ausgeweitet werden müssen.  mehr...

Erst mal doch keine Fahrverbote Tempo 30 statt Fahrverbote: Diese Regeln gelten in Mainz ab heute

Das geplante Dieselfahrverbot für einige Straßen in der Mainzer Innenstadt kommt doch nicht wie geplant Anfang Oktober – das wurde bereits im Juni bekannt. Stattdessen müssen Autofahrer mancherorts abbremsen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN