STAND

Ernst Ulrich von Weizsäcker gehört zu den bekanntesten Umweltwissenschaftlern. Die Unwetter, die derzeit massive Schäden verursachen, machen ihn glücklich - zumindest aus einem Grund.

Die globale Erwärmung führt zu mehr Wetterkapriolen, sagte Ernst Ulrich von Weizsäcker am Dienstag im Interview mit dem SWR. Wetterkapriolen können dabei sowohl Dürreperioden wie auch die derzeitigen Unwetter sein.

Den Klimawandel nennt er eine absolute Katastrophe. Diese sei aber für die meisten Menschen nicht wirklich vorstellbar. Deswegen sei er auf "makabere Weise glücklich", dass sich das nun ändere.

"Jetzt kriegen wir die Ohrfeigen in Form von Wetterkapriolen. Das heißt, wir sind plötzlich motiviert etwas zu tun, was wir jahrzehntelang vor uns hergeschoben haben."

Umstieg auf Elektroautos hält von Weizsäcker für ungeheuer naiv

Der Straßenverkehr gehört zu den großen Verursachern der fortschreitenden Erderwärmung. Trotzdem sieht der Umweltwissenschaftler, der auch Ehrenpräsident des Expertengremiums Club of Rome ist, im Umstieg auf Elektroautos nicht die Lösung. Das sei "weltpolitisch ungeheuer naiv", so von Weizsäcker. Denn weltweit gebe es mehr als eine Milliarde Menschen mit Autos mit Verbrennungsmotor. "Die denken nicht im Traum daran, ihren Wagen zu verschrotten." Stattdessen schlägt er vor, dass man den klimaneutralen Verbrennungsmotor favorisiert.

Ernst Ulrich von Weizsäcker ist Gast am Dienstagabend Gast bei den Klimawochen in Filderstadt. Dort spricht er zu dem Thema "Es ist höchste Zeit! Der Klimawandel und unsere Verantwortung. Damit unsere Kinder und Enkelkinder gut leben können."

Filderstadt

Ernst Ulrich von Weizsäcker kommt Klimawochen in Filderstadt: Oberbürgermeister verzichtet aufs Auto

Die Stadt Filderstadt hat am Montag ihre ersten Klimawochen gestartet. Es gehe um "nicht weniger als unsere gemeinsame Zukunft", so Oberbürgermeister und setzt selbst ein Zeichen.  mehr...

Stuttgart

Auch ein Seniorenheim ist nicht mehr bewohnbar Nach dem Unwetter in Stuttgart: S-Bahnen fahren wieder

Ein Unwetter hat in der Nacht zu Dienstag über der Region Stuttgart getobt. Keller liefen voll. S- und Stadtbahnen konnten teils nicht fahren. In der Oper ist nach wie vor kein Betrieb.  mehr...

Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Naturwissenschaftler War Co-Vorsitzender des Club of Rome.

Er kommt aus der bekannten von Weizsäcker-Familie und hat als Physiker und Biologe eine beeindruckende Karriere gemacht: Ordentlicher Professor, Universitätspräsident - national und international hoch angesehen. Prof. Ernst-Ulrich von Weizsäcker hat sich als Co-Vorsitzender des Club of Rome auch immer mit den globalen Fragen der Menschheit beschäftigt: Überbevölkerung, Umwelt und Umweltzerstörung, Klima und Klimakatastrophe, die Folgen des globalen Kapitalismus. Für die SPD saß er zu Zeiten von rot-grün im Bundestag  mehr...

STAND
AUTOR/IN