Kripo ermittelt nach Fund einer Leiche in einem Waldstück bei Esslingen (Foto: SDMG/Kohls/Woelfl)

Opfer war 40 bis 50 Jahre alt

Leichenfund bei Esslingen: Sonderkommission geht von Gewaltverbrechen aus

STAND

Nach dem Fund einer Leiche bei Esslingen ist für die Polizei klar, dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Doch wer ist der Mann, der am Ostermontag gefunden wurde?

Die fast 40-köpfige Sonderkommission "Camino" der Kriminalpolizeidirektion Esslingen will herausfinden, wer der Mann war und warum er gestorben ist.

Update: Am 27. April teilte die Polizei Details über den Toten mit

Esslingen

Esslingen Leiche bei Esslingen: Mann identifiziert

Nach dem Fund einer Leiche bei Esslingen ist jetzt die Identität des Mannes klar. Es handle sich um einen 59-jährigen Waiblinger, der in Stuttgart gewohnt habe, so die Polizei.

"Wir hoffen weiterhin auf Zeugenhinweise", hieß es am Mittwoch nach dem Leichenfund vom Polizeipräsidium Reutlingen. "Vielleicht hat ja doch jemand was gesehen. Irgendwo fehlt dieser Mensch ja", sagte ein Polizeisprecher. Die Soko Camino durchforstet dafür offene Vermisstenanzeigen - auch aus anderen europäischen Ländern. Bisher seien vereinzelte Hinweise eingegangen, die jetzt ausgewertet werden.

Ergebnis der Obduktion: Mann wurde Opfer von Gewaltverbrechen

Bei dem Toten handelt es sich laut Polizei um einen Mann, der etwa 40 bis 50 Jahre alt und stark übergewichtig war. Das ist ein Ergebnis der Obduktion. Dass der Mann Opfer eines Gewaltverbrechens wurde, auch das habe die Obduktion ergeben. Unklar ist hingegen noch, wo der Mann zu Tode gekommen ist, also ob der Fund- auch der Tatort war. Zur Todesursache wollte die Polizei am Mittwoch aus ermittlungstaktischen Gründen keine Aussagen machen.

Grausiger Fund an Ostermontag in einem Waldstück

Passanten hatten den Toten am Ostermontag in einem Waldstück zwischen Esslingen-Zell und Deizisau (Kreis Esslingen) entdeckt. Einsatzkräfte der Polizei sperrten daraufhin das Gebiet weiträumig ab. Auch ein Polizeihubschrauber war bis in die späten Abendstunden des Montags im Einsatz. Die Feuerwehr leuchtete den Fundort aus.

Video herunterladen (2,7 MB | MP4)

Polizei sucht nach Hinweisen zum Toten in Esslingen

Im Zusammenhang mit dem Leichenfund sucht die Polizei daher nach weiteren Hinweisen. Wer eine Person zwischen 40 und 50 Jahren vermisst oder am Ostersonntag oder Ostermontag in dem Waldstück beim Forstweg Erlenhau etwas bemerkt hat, soll sich bei der Polizeidirektion in Esslingen unter 0711 3990177 melden.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Ein Mann getötet, Soko "Limit" ermittelt Schüsse in Stuttgart-Bad-Cannstatt: Tatverdächtige weiter auf der Flucht

Nachdem am Donnerstag in Bad Cannstatt ein Mann bei einer Auseinandersetzung getötet wurde, sind die Tatverdächtigen laut Polizei Stuttgart weiter auf der Flucht.

Kreuzlingen

Leichnam zerteilt Prozess in Kreuzlingen um tödlichen Streit mit Mieterin

Im thurgauischen Kreuzlingen hat am Mittwoch der Prozess gegen eine 55-jährige Frau begonnen, die ihre 62-jährige Mieterin erschossen und deren Leiche zerteilt haben soll.

STAND
AUTOR/IN
SWR