Stuttgart

Ermittlungen gegen ranghohen Mitarbeiter der Polizei

STAND

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart prüft Vorwürfe gegen einen führenden Mitarbeiter der baden-württembergischen Polizei. Dabei geht es um mutmaßliche Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung einer Mitarbeiterin des Landespolizeipräsidiums, wie das Innenministerium mitteilte. Der hochrangige Mitarbeiter der Polizei könnte seine Stellung als Amtsträger missbraucht haben, hieß es. Zeitgleich wurde gegen den Mitarbeiter ein Disziplinarverfahren eingeleitet und ein Verbot der Führung der Dienstgeschäfte ausgesprochen. Um wen es sich genau handelt und wie die konkreten Vorwürfe lauten, ist nicht bekannt.

STAND
AUTOR/IN