STAND

Der Heidengraben auf der Alb ist die größte bekannte keltische Befestigungsanlage Europas. Forscher haben nun herausgefunden, dass dort viel mehr Menschen lebten als bisher angenommen.

Wo heute die Ortschaften Erkenbrechtsweiler (Kreis Esslingen), Grabenstetten und Hülben (beide Kreis Reutlingen) liegen, war einst das Wirtschafts- und Handelszentrum der Kelten - der Heidengraben. Bis zu 10.000 Menschen hätten dort auf der Vorderen Alb gelebt, teilten Experten der Universität Tübingen mit Hinweis auf aktuelle Forschungen am Donnerstag mit.

Wirtschafts- und Handelszentrum für Tausende Menschen

"Elsachstadt" wird das eigentliche Siedlungszentrum genannt. Experten gingen bislang davon aus, dass nur des Kerns dicht bebaut war. Neue archäologische Funde kommen zu einem anderen Schluss. "Vor allem scheint das weitere Vorfeld der 'Elsachstadt' ähnlich intensiv besiedelt gewesen zu sein wie das eigentliche Siedlungszentrum", sagte Landeskonservator Jörg Bofinger am Donnerstag. Diese Siedlung war einst durch eine sogenannte Pfostenschlitzmauer mit einem vorgelagertem Graben gesichert.

Besucherzentrum und multimedialer Weg geplant

Die Ausgrabungen der Landesdenkmalpflege und des Instituts für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie der Universität Tübingen zeigen auch, dass die Region nicht nur in keltischer Zeit, sondern auch in der vorhergehenden Bronzezeit eine wichtige Rolle spielte.

Um die Forschungen aus der vorchristlichen Zeit einem breiten Publikum bekannt zu machen, ist ein Besucherzentrum geplant. Ein multimedialer, interaktiver Weg soll in den kommenden Monaten an den Start gehen.

odysso extra Spuren im Stein

Wie hat die Erdgeschichte die Entwicklung verschiedener Regionen im Südwesten beeinflusst? Odysso begibt sich auf eine spannende Spurensuche.  mehr...

odysso extra SWR Fernsehen

Baden-Württemberg investiert insgesamt mehrere Millionen Euro Fundstätten der Kelten: Land fördert auch Ipf bei Bopfingen

Die Fundstätten der Kelten in Baden-Württemberg sollen besser präsentiert werden. Deswegen hat das Land eine millionenschwere Förderung aufgelegt - unter anderem für den Ipf in Bopfingen.  mehr...

Alte Heilpflanzenkunde Was die Kelten schon über Kräuter wussten

Schon vor 2.000 Jahren wussten die Menschen die Wirkungsweisen von Heilpflanzen zu nutzen. Vieles davon ist bis heute überliefert.  mehr...

natürlich! SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN