Stuttgart im Fußballfieber

So war das vor 15 Jahren, als der VfB Stuttgart Deutscher Meister wurde

STAND

Am 19.5.2007 wurde der VfB Stuttgart Deutscher Fußball-Meister. Und einer, der damals dabei war, ist Torwart Timo Hildebrand. Ein Gespräch über Stuttgarter Fans und ihren Jubel.

Ein strahlender Timo Hildebrand mit der Meisterschale. Am 19.5.2007 wurde der damalige Torwart mit dem VfB Stuttgart deutscher Fußball-Meister. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Ronald Wittek/dpa | Ronald Wittek)
Ein strahlender Timo Hildebrand mit der Meisterschale. Am 19.5.2007 wurde der damalige Torwart mit dem VfB Stuttgart deutscher Fußball-Meister. (Archivbild) picture alliance / Ronald Wittek/dpa | Ronald Wittek

SWR-Moderatorin Ute Weber: Ein Jahr vor der Meisterschaft hat die deutsche Fußballnationalmannschaft in Stuttgart ihren dritten Platz bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 gefeiert. Und einer aus dem Bronzemedaillenteam war mittendrin: Torwart Timo Hildebrand.

Timo Hildebrand: Das ist richtig, ja. Das war das erste große Fest sozusagen, ist aber vergleichbar mit der Meisterschaft 2007.

Wie war das damals, als der VfB 2007 deutscher Meister wurde?

Hildebrand: Das ist schon so lange her. Niemand hatte in der Saison damit gerechnet, dass wir Meister werden. Und es war auch wie im Drehbuch, dass es so hat passieren müssen. Und es war natürlich auch unbeschreiblich - Autokorso vom Stadion bis zum Bahnhof und dann noch auf der Bühne auf dem Schlossplatz zu stehen...

Es gibt Bilder von Timo Hildebrand beim Autokorso mit der Meisterschale in der Hand...

Hildebrand: Tatsächlich, ja. Die ist immer rumgewandert. Und wir waren - glaube ich - im letzten Auto. Es ging lang und hat auf jeden Fall Spaß gemacht.

Sind eigentlich damals schon solche Sachen passiert wie am vergangenen Samstag: der Sturm auf das Spielfeld und dass Rasenstücke geklaut werden? Oder ist das ein Phänomen der Neuzeit?

Hildebrand: Das gibt es erst seit ein paar Jahren, glaube ich. Damals war noch niemand auf dem Platz. Was ich damals auch super fand. Man hatte einfach die Chance, richtig zu feiern. Und wenn man dieses Jahr gesehen hat - nach dem Nicht-Abstieg am Samstag: Die Jungs müssen dann praktisch in die Kabine... Ich habe Verständnis dafür, weil sich alle mega gefreut haben. Aber das Schöne geht dabei ein bißchen verloren.

Timo Hildebrand hat in vielen Vereinen mitgespielt: Hoffenheim, Lissabon, Schalke und Eintracht. Ist der VfB-Fan eben so?

Hildebrand: Nein, das sieht man ja überall. Anscheinend gehört das mit zum guten Ton. Und generell, glaube ich, sieht man große Emotionen gerade bei den Fans, die sich einfach freuen, nach so einer langen Durststrecke ihre Emotionen ausleben zu können.

Vor 15 Jahren: War das ein ganz besonderer Tag? Denkt man da heute noch gern daran zurück und trinkt vielleicht noch ein kleines Gläschen drauf?

Hildebrand (lacht): Ich hab vorher gar nicht daran gedacht, dass heute der Tag ist. Deswegen hat es mich überrascht. Ich bin heute nicht aufgewacht und habe gedacht: Vor 15 Jahren war ein ganz besonderer Tag. Aber natürlich erinnert man sich gern daran!

Mehr zum VfB Stuttgart

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Volley Hitzlsperger, Kopfball Khedira - vor 15 Jahren wurde der VfB Stuttgart Deutscher Meister

Den Klassenerhalt in diesem Jahr haben Spieler und Fans des VfB Stuttgart gefeiert, als wären sie Deutscher Meister geworden. Heute vor 15 Jahren hatten sie die Schale tatsächlich in der Hand.  mehr...

Stuttgart

Fußball | Bundesliga Saisonanalyse abgeschlossen: VfB plant weiter mit Matarazzo und Co.

Dass der VfB Stuttgart trotz des drohenden Abstiegs in der abgelaufenen Saison immer an Trainer Pellegrino Matarazzo festgehalten hat, hat viele überrascht. Nach dem Last-Minute-Klassenerhalt plant die Vereinsspitze nun auch für die kommende Spielzeit mit dem Italo-Amerikaner.  mehr...

Feld ist Geld So wollen VfB-Fans Cash machen 🤑⚽

Am Wochenende hat der VfB gegen Köln gewonnen. Nach dem Spiel haben die Fans erst auf dem Feld gefeiert - jetzt das.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

STAND
AUTOR/IN