Das Riesenrad auf dem Stuttgarter Schlossplatz im Jahr 2021.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)

Stadt und Land beschränken Beleuchtung

Stuttgart spart Strom im Advent, schaltet aber nicht ab

STAND

Dunkel wird der Advent in Stuttgart nicht, doch es wird gespart: "Christmas Garden" in der Wilhelma und Riesenrad in der Innenstadt soll es geben, die "Glanzlichter" nur zum Teil.

Wegen der Energiekrise soll bei dem adventlichen „Christmas Garden“ in der Stuttgarter Wilhelma weiter an Strom gespart werden: Unter dieser Prämisse hat das Finanzministerium BW grünes Licht gegeben für die Lichtinstallation im landeseigenen zoologisch-botanischen Garten. "Das Konzept sieht vor, dass der Stromverbrauch so gering wie möglich gehalten werden soll", erklärte ein Ministeriumssprecher gegenüber dem SWR. Dafür komme bei Illumination wie Wegebeleuchtung LED-Technik zum Einsatz. Im Vergleich zu den Vorjahren senke das dem Strom-Verbrauch um 30 Prozent.

"Christmas Garden" soll so wenig Strom wie möglich verbrauchen

Auf einen einzelnen Besucher, so rechnet das Finanzministerium vor, entfalle somit ein Energieeinsatz vergleichbar mit fünf Minuten Bügeln - und das mit Ökostrom. Die Wilhelma sei zudem vertraglich zur Durchführung der Veranstaltung verpflichtet. "Derzeit ist es am wichtigsten, dass wir Gas einsparen", erklärte der Sprecher. Das betreffe den "Christmas Garden" zunächst ohnehin nicht. Sollte es aber zu einer "Strommangellage" kommen, werde man die Entscheidung noch einmal überdenken.

Die Illumination "Christmas Garden" kann dieses Jahr in der Wilhelma Stuttgart wieder stattfinden. (Foto: Robert Duda)
Die Illumination "Christmas Garden" kann dieses Jahr in der Wilhelma Stuttgart wieder stattfinden. Robert Duda

"Glanzlichter" stark eingeschränkt, Riesenrad soll sich drehen

Die Stadt Stuttgart verzichtet in diesem Jahr wegen der Energiekrise auf einige beleuchtete Weihnachtsattraktionen. Die "Glanzlichter" auf dem Schlossplatz sollen gestrichen werden, nur die Platanen auf der Königstraße und die Schulstraße sollen illuminiert werden. Das Riesenrad im Ehrenhof des Neuen Schlosses hingegen soll sich ab Ende Oktober wieder drehen. "Klar ist allerdings auch, dass wir den Betrieb einstellen müssen, falls es zu einer zugespitzten Energiemangellage kommen sollte", erklärte OB Frank Nopper (CDU) am Dienstag.

"Das Riesenrad soll ein Zeichen der Zuversicht und Hoffnung sein."

Drei große Weihnachtsbäume mit LED-Beleuchtung

In jedem Fall werde es keinen beleuchteten Adventskalender an den Rathausfenstern geben. Dafür sollen drei mit stromsparenden LED beleuchtete Weihnachtsbäume auf Schloss-, Schiller- und Marktplatz für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Der Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz in Stuttgart wird dieses Jahr wieder erstahlen - im LED-Glanz. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Bernd Weißbrod/dpa | Bernd Weissbrod)
Der Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz in Stuttgart wird dieses Jahr wieder erstahlen - im LED-Glanz. picture alliance / Bernd Weißbrod/dpa | Bernd Weissbrod

Die Baumbeleuchtungen werde um 23 Uhr abgeschaltet und voraussichtlich bis Neujahr gehen – und falls sich die Versorgungssituation zuspitzen sollte, gehen schon am 27. Dezember die Lichter an den Bäumen ganz aus.

Beleuchtung in der Energiekrise in de Region Stuttgart

Böblingen

Innenstädte und Energiekrise Raum Stuttgart: Strom sparen an Weihnachten?

Wegen des Ukraine-Kriegs muss Deutschland Energie sparen. Ist Weihnachtsbeleuchtung noch angemessen? Städte im Raum Stuttgart wollen nicht ganz verzichten - aber manches ändern.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Lichter und Brunnen aus Region Stuttgart: Schlösser sparen Strom und Wasser

Staatliche Schlösser und Gärten BW senken den Energie- und Wasserverbrauch. Das trifft Beleuchtungen und Brunnen von Schlössern, Klöstern und Burgen - auch in der Region Stuttgart.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Drohender Gasmangel im kommenden Winter Stuttgart will Energie sparen: Keine nächtliche Außenbeleuchtung für viele Gebäude

Abschalten, schließen, drosseln. Stuttgart will Energie sparen. Seit Freitag hat die Stadt die nächtliche Beleuchtung zahlreicher Gebäude und Brunnen eingestellt. Weitere Maßnahmen sollen folgen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR