Absperrband vor dem Tatort: In Stutgart-Bad Cannstatt ist ein Mann nach einem Angriff mit einer Schusswaffe verstorben (Foto: 7aktuell)

Ein Mann getötet, Soko "Limit" ermittelt

Schüsse in Stuttgart-Bad-Cannstatt: Tatverdächtige weiter auf der Flucht

STAND

Nachdem am Donnerstag in Bad Cannstatt ein Mann bei einer Auseinandersetzung getötet wurde, sind die Tatverdächtigen laut Polizei Stuttgart weiter auf der Flucht.

Nach der Tat hatte die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Eine Sonderkommission mit dem Namen "Limit" sucht weiter nach den flüchtigen Tätern. Obwohl gleich mit einem Hubschrauber nach den Tätern gesucht wurde, gab es noch keinen Fahndungserfolg.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft hatte es am Donnerstagnachmittag in Bad Cannstatt eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben. Im Laufe des Streits sei ein 33-jähriger schwer verletzt worden.

Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen, er starb noch vor Ort an seinen schweren Verletzungen. Ob der Mann an einer Schussverletzung starb, wollte die Polizei nicht bestätigen.

Ringfahndung der Polizei bislang erfolglos

Die Einsatzkräfte lösten einen sogenannten Ringalarm aus. In einem bestimmten Radius hatten sich Streifenwagen an festgelegten Punkten positioniert und Autos kontrolliert, die auf die Beschreibung des Fluchtfahrzeugs passen könnten.

STAND
AUTOR/IN
SWR