Stuttgart

Coronatests: Verdacht auf nicht genehmigte Abrechnung

STAND

Zwei Männer stehen im Verdacht, unter anderem im Großraum Stuttgart Corona-Bürgertests ohne die erforderliche Genehmigung abgerechnet zu haben. Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Stuttgart gaben am Mittwoch bekannt, in dem Fall zu ermitteln. Die beiden 36 und 41 Jahre alten Männer waren dem Gesundheitsamt aufgefallen, nachdem die Zahlen der tatsächlich durchgeführten und der abgerechneten Tests nicht übereinstimmte. Die Tatverdächten haben laut Landeskriminalamt lediglich die Genehmigung zum Betrieb und zur Abrechnung von vier Teststellen. Es besteht der Verdacht, dass sie zusätzlich fünf weitere Teststationen im Großraum Stuttgart und eine in Nürnberg ohne die erforderlichen Genehmigungen betrieben.

STAND
AUTOR/IN