STAND

Nach rund 15 Monaten Bauzeit ist der Vortrieb für den S-Bahn-Tunnel Rosenstein in Stuttgart abgeschlossen - für die Bahn und Stuttgart 21 ist das ein weiterer wichtiger Schritt.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Der neue S-Bahn-Tunnel Rosenstein verbindet ab voraussichtlich 2025 die S-Bahn-Haltestelle Mittnachtstraße über die neue Neckarbrücke mit der bestehenden Strecke vom Hauptbahnhof Stuttgart in Richtung Bad Cannstatt.

S-Bahn-Tunnel Rosenstein: Übersicht der Streckenführung (Foto: Pressestelle, Bahnprojekt Stuttgart-Ulm)
S-Bahn-Tunnel Rosenstein: Übersicht der Streckenführung Pressestelle Bahnprojekt Stuttgart-Ulm

Fast alle Tunnel für Stuttgart 21 fertig gegraben

Der Durchschlag ist einer der letzten im Stuttgarter Talkessel, wo mittlerweile über 50 Kilometer Tunnel - und somit 97 Prozent aller Tunnel von Stuttgart 21 - vorangetrieben sind. Das verkündete bei einem kleinen Festakt am Montag der Infrastrukturchef der Bahn, Ronald Pofalla. Außerdem beim Durchschlag mit dabei war unter anderem auch der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Eine Baumaschine hämmert symbolisch das letzte Stück des neuen S-Bahn-Tunnels Rosenstein für Stuttgart 21 durch.  (Foto: SWR, Alexa Luft)
Eine Baumaschine hämmert symbolisch das letzte Stück des neuen S-Bahn-Tunnels Rosenstein durch Alexa Luft

S-Bahn-Haltestelle Mittnachtstraße wichtiges Drehkreuz für Pendler

Der S-Bahn-Halt Mittnachtstraße wird künftig eine wichtige Umsteigestation für Pendler aus dem Stuttgarter Norden und Osten, da sie nicht mehr bis zum Hauptbahnhof zum Umsteigen fahren müssen. Die Stadtbahnhaltestelle Mittnachtstraße der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) ist zu Fuß drei Minuten entfernt.

STAND
AUTOR/IN