Albabstieg war zeitweise gesperrt

Irrfahrten wegen A8-Sperrung zwischen Mühlhausen und Merklingen

STAND

Die A8-Sperrung am Drackensteiner Hang war angekündigt, eine Umleitung ausgeschildert. Trotzdem gab es einige Irrfahrten. Der Albabstieg ist auch am kommenden Wochenende gesperrt.

Video herunterladen (9,8 MB | MP4)

Einige Autofahrer trauten offenbar ihrem Navi mehr als den ausgewiesenen Umleitungsstrecken, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagnachmittag dem SWR. Auf ihren Irrfahrten strandeten sie schließlich in Sackgassen, riefen dann bei der Polizei an und baten um Hilfe. Dies seien jedoch Einzelfälle gewesen. Auf Hinweisschildern vor der Ausleitung hatten die Behörden ausdrücklich darum gebeten, die Navigationsgeräte auszuschalten, Schleichwege zu meiden und der ausgewiesenen Umleitung zu folgen.

Stoßstange an Stoßstange auf der Umleitungsstrecke

Schon am Samstag war auf den Umleitungsstrecken Geduld gefragt: Auf der überörtlichen Umleitung über die B10 zwischen Ulm und Geislingen (Kreis Göppingen) reihte sich Stoßstange an Stoßstange. Stau gab es auch auf der regionalen Umleitung ab der Ausfahrt Merklingen (Alb-Donau-Kreis).

Der Albabstieg der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart war am Samstag und Sonntag jeweils von etwa 5 bis 20 Uhr für den Verkehr voll gesperrt. Die A8 in Richtung München war nicht betroffen. Der Grund für die Sperrung waren Baumfällarbeiten am Drackensteiner Hang. Mit den Fällungen wird die Hangsanierung vorbereitet, die dann kommendes Jahr stattfinden soll.

An den Rodungsarbeiten am A8-Albabstieg waren rund 80 Einsätzkräfte beteiligt. (Foto: SWR)
An den Rodungsarbeiten am A8-Albabstieg waren rund 80 Einsätzkräfte beteiligt. Die Arbeiten werden am nächsten Wochenende (24./25.9.) fortgesetzt.

Bürgermeister von Drackenstein hofft auf weitere Verbesserungen

Die Situation sei für den Ort Drackenstein auf jeden Fall besser gewesen als bei der letzten Sperrung. Aber es sei noch nicht der Weisheit letzter Schluss gewesen, so das Fazit des Bürgermeisters von Drackenstein Roland Lang nach diesem Wochenende.

"Die Autofahrer waren sichtlich genervt und auch der Aggressionsspiegel war dementsprechend hoch."

Bei weiteren Gesprächen soll die Lage nochmals analysiert werden, denn am kommenden Wochenende (Samstag und Sonntag, 24./25. September, tagsüber von 5 bis 20 Uhr) und im Frühjahr stehen weitere Sperrungen an.

Arbeiten am Hang sind im Zeitplan

Die Gehölzfällungen am Steilhang auf einer Länge von rund 750 Metern sind am Wochenende gut vorangekommen, sagte die Direktorin der Autobahn GmbH Niederlassung Südwest, Christine Baur-Fewson, am Sonntag dem SWR. Rund 80 Einsatzkräfte, 15 Spezialmaschinen und ein Hubschrauber waren an den Arbeiten beteiligt. Bäume mussten teilweise per Hubschrauber weggeflogen werden. Am kommenden Wochenende werden die Fäll-und Rodungsarbeiten fortgesetzt und die A8 am Albabstieg erneut gesperrt.

Video herunterladen (2,5 MB | MP4)

Sperrung des Albabstiegs: Verkehrschaos im August

Bei der Sperrung im August hatte es ein Verkehrschaos rund um die Autobahn gegeben. Anrainerkommunen hatten schwer unter den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern zu leiden, die versuchten Schleichwege zu nutzen, statt eine weiträumige Umleitung zu fahren.

Die Botschaft kam aber offenbar nicht bei allen Autofahrerinnen und Autofahrern an, beobachtete der Bürgermeister von Wiesensteig (Landkreis Göppingen), Gebhard Tritschler (parteilos). Die Sperrungen hätten zwar Wirkung gezeigt, dennoch müsse nachgebessert werden. Viele vertrauten offenbar doch ihrem Navi mehr als den Umleitungsschildern oder nutzten bewusst Schleichwege. Einige landeten daraufhin jedoch in einer Sackgasse oder fuhren im Kreis, so Tritschler. Manche seien auch besonders dreist vorgegangen und hätten Absperrungen beiseitegeschoben.

Anzeige an der Autobahn mit den Worten: nicht dem Navi folgen, sondern der Beschilderung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Nicolas Armer)
Der Appell: nicht dem Navi folgen, sondern der Beschilderung (Symbolbild) picture alliance/dpa | Nicolas Armer

Google und andere Navi-Betreiber lässt die A8-Sperrung kalt

Die Autobahngesellschaft hatte zwar Zeitungen und Verkehrsnachrichten-Redaktionen mit den Informationen zu Umleitungen nach eigenen Angaben reichlich versorgt und weiträumige Umleitungen über die A7 und A6 angekündigt, das Grundübel aber nicht wirklich beseitigen können: Google Maps und andere Navigationsdienste zeigten an den Sperrungstagen 17. und 18. September weiterhin auch kürzere Wege als die von der Autobahngesellschaft eingerichtete Umleitung an. Eine entsprechende Anfrage an die Navidienstanbieter habe "leider nicht gefruchtet", so der Sprecher der Autobahngesellschaft.

Anrainer entlang der gesperrten A8 müssen sich wieder in Geduld üben

Die Menschen in den Städten und Gemeinden entlang der gesperrten Strecke sind die Sperrungen der A8 am Drackensteiner Hang leid, die es seit Jahren immer wieder gibt.

Seit 2004/2005 drängten die Anrainerkommunen an höherer Stelle darauf, das Nadelöhr zu beseitigen, so Gebhard Tritschler, Bürgermeister von Wiesensteig (Kreis Göppingen). Eine A8-Sperrung mache es den Einwohnern und Einwohnerinnen praktisch unmöglich, sich in der Gegend mit dem Auto zu bewegen. Zu hoch sei stets das Verkehrsaufkommen.

"Es ist ultra-nervig."

Mehr zu Sperrungen der A8

Nellingen

Drackensteiner Hang Bei Sperrung der A8: So wollen die Behörden künftig Chaos verhindern

Das Verkehrschaos war perfekt: Als Mitte August der Albabstieg der A8 gesperrt war, ignorierten viele die offizielle Umleitung und folgten stattdessen ihrem Navi. Das soll sich künftig ändern.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Merklingen

Staus und Umleitungen am Albabstieg A8 bei Merklingen wieder frei: Geduldsprobe für Autofahrer beendet

Wegen der Sperrung der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen Merklingen und Mühlhausen gab es auch am Sonntag lange Staus. Seit 5 Uhr am Montag ist die A8 wieder frei.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Merklingen

Bauarbeiten und Baumrodungen A8 am Drackensteiner Hang in Sommerferien einige Tage gesperrt

Auf der A8 drohen im August und September erneut staureiche Wochenenden am Albabstieg. Der Drackensteiner Hang zwischen Merklingen und Mühlhausen wird mehrmals gesperrt.  mehr...

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR