STAND

Nach den Corona-Testzentren in Stuttgart, Herrenberg (Kreis Böblingen) und Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) folgen nun weitere Landkreise mit Teststationen - zwei davon mit Drive-in-Prinzip.

Ab Montag will das Landratsamt Esslingen mit Corona-Abstrichzentren in Nürtingen und Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) an den Start gehen. Bürger aus dem Kreis Esslingen sollen hier auf telefonische Weisung ihres Hausarztes mit dem Auto anfahren und direkt im Fahrzeug den Abstrich entnehmen lassen können. Ärzte und Helfer würden in Schutzkleidung direkt ans Auto kommen, die Patienten sollen das Auto nicht verlassen, so das Landratsamt. Damit will die Behörde verhindern, dass Corona-Verdachtsfälle mit Gegenständen oder anderen Personen in Kontakt kommen. Bis das Testergebnis vorliegt, müssen die Patienten zu Hause in Quarantäne bleiben.

Eine Person mit Schutzanzug, Schutzhaube, Schutzbrille und Handschuhen steht an einem geöffneten Autofenster in Südkorea und entnimmt mit einem Wattestäbchen eine Probe aus dem Mund der Autofahrerin. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Lee Sang-ho/XinHua/dpa)
Corona-Test im Drive-in-Verfahren wird in Südkorea bereits praktiziert - hier im März in der Stadt Daegu. picture alliance/Lee Sang-ho/XinHua/dpa

Erfahrungen aus Südkorea und Hessen

Nach Angaben des Landratsamts hat sich das Drive-in-Verfahren bereits in Südkorea als sinnvoll erwiesen. Dort sei die Methode in noch größerem Maßstab zum Einsatz gekommen. Auch in Hessen habe sich das Verfahren bewährt.

Abstrich nur nach Anmeldung über den Hausarzt

Die Corona-Abstrichzentren in Nürtingen und Leinfelden-Echterdingen bei der Messe Stuttgart sollen von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein. Koordiniert werden die Zentren vom Malteser Hilfsdienst. Vorfahren darf nur, wer sich vorher telefonisch beim Hausarzt gemeldet hat und an eines der Zentren weiterverwiesen wurde. Außerhalb der Öffnungszeiten ist nach Angaben der Behörde der ärztliche Bereitschaftsdienst mit der Telefonnummer 116117 zuständig. Das gelte auch für diejenigen, die nicht mit einem Auto zum Testzentrum kommen könnten.

Ab Freitag auch Corona-Testzentrum in Ludwigsburg

Auch der Landkreis Ludwigsburg will ein kreiseigenes Corona-Testzentrum eröffnen. Die Inbetriebnahme ist für Freitag geplant. Das Zentrum soll an das Klinikum in Ludwigsburg angegliedert werden, verfüge aber über einen eigenen Eingang, so ein Sprecher des Ludwigsburger Landratsamts.

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie kann ich mich schützen? Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz  mehr...

STAND
AUTOR/IN