STAND

Der Stuttgarter Autobauer Daimler hat im abgelaufenen zweiten Quartal erneut mehr verdient als erwartet. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag nach vorläufigen Zahlen bei 5,42 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am frühen Donnerstag überraschend mitteilte. Das war deutlich mehr, als Analysten zuvor mit 4,3 Milliarden Euro erwartet hatten. Im Vorjahreszeitraum hatten die Stuttgarter wegen des Einbruchs der Automärkte in der Corona-Pandemie einen bereinigten operativen Verlust von gut 700 Millionen Euro ausgewiesen und unter dem Strich einen Milliardenverlust eingefahren. Daimler profitiert davon, dass die Kunden derzeit mehr zu teureren Autos greifen und der Konzern zudem am Markt hohe Preise durchsetzen kann.

Mehr zum Thema

Stuttgart

Anhaltende Lieferengpässe Daimler stoppt Produktion in Sindelfingen wegen fehlender Halbleiter

Halbleiter sind weltweit Mangelware. Immer wieder standen in diesem Jahr deswegen bei Autobauern die Bänder still. Nun ruht die Produktion beim Daimler-Werk in Sindelfingen.  mehr...

Stuttgart

Flut von Klagen am Oberlandesgericht OLG Stuttgart von Dieselklagen und Massenverfahren überschwemmt

Das Oberlandesgericht in Stuttgart wird seit einem Jahr mit einer Flut von Verfahren überlastet. Grund sind vor allem Prozesse in der Folge der Diesel-Abgasskandale.  mehr...

STAND
AUTOR/IN