STAND

Der Autobauer Daimler geht davon aus, mit seinen 2020 verkauften Neuwagen die CO2-Grenzwerte eingehalten zu haben. Vorstandschef Källenius berichtete am Donnerstag von einem "enormen Hochlauf" bei rein elektrischen und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen in der zweiten Jahreshälfte. Im abgelaufenen Jahr seien knapp 160.000 Mercedes-Fahrzeuge mit reinem Elektro- oder Hybrid-Antrieb verkauft worden, die Hälfte davon allein im letzten Quartal. Davon sind laut Vorstandschef rund 30.000 elektrische Smart-Kleinwagen. Eine Bestätigung der erreichten CO2-Ziele durch die Behörden stehe aber noch aus. Je mehr Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge ein Hersteller verkauft, desto eher kann er deutlich höhere Werte von Verbrenner-Fahrzeugen ausgleichen. Gelingt das nicht, werden Strafzahlungen fällig.

STAND
AUTOR/IN