Wasenbesucher laufen an Aktivistin vorbei, die Flyer verteilt. (Foto: SWR)

Die Rückkehr des Volksfestes nach Corona

Wasen-Blog: Tierschützer protestieren gegen Fleisch-Verzehr

STAND

Volksfeste wie der Cannstatter Wasen sind vor allem für Göggele, Currywurst oder andere fleischige Imbisse bekannt. Die Tierschutzorganisation PETA protestierte am Freitag dagegen.

Tierschutz-Protest vor dem Wasengelände

Göckele gehören zum Cannstatter Volksfest wie die Maß Bier? Das muss nicht sein, meinen die Tierschützer von PETA. Sie protestierten am Freitag gegen den Verzehr der Hühnchen und forderten von den Wasen-Besuchern, auf vergane Speisen umzusteigen.

Stuttgart

Vegan statt Göckele Tierschützer-Protest am Wasen

Tierschützer haben am Freitag vor dem Wasen-Gelände gegen den Verzehr von Hühnern protestiert. Ihnen solle Tierleid erspart bleiben. Viele Besucher ignorierten den Protest.  mehr...

Wasen 2022 und Energie: Stromsparen im Festzelt

Hell und bunt leuchtet der Wasen in der Nacht. Doch nicht die Fahrgeschäfte, sondern die Festzelte sind die wahren Energiefresser beim Volksfest auf dem Cannstatter Wasen. Das Dinkelacker-Zelt hat auf LED umgerüstet und spart so 95 Prozent der Kosten bei der Beleuchtung ein. Die Heizung in der großen Halle sind die Besucher selbst - in den Stuben wird allerdings geheizt. Was mit der Stromrechnung auf die Festwirte dieses Jahr zukommt, ist eine große Unbekannte. Und das bereitet Sorgen.

Video herunterladen (12,6 MB | MP4)

"Eine Wasen-Saison reicht nicht, um Corona-Einbuße wieder aufzuholen"

Der Cannstatter Wasen 2022 hat ein neues Festzelt dazu bekommen: die Königsalm von Festwirtin Nina Renoldi. Sie hatte zuvor 16 Jahre lang das Almhüttendorf auf dem Volksfest betrieben und stammt aus einer Schaustellerfamilie. In das neue Zelt hat Renoldis Familie nach eigenen Angaben sechs Millionen Euro investiert, wollte 2019 damit starten, doch dann kam Corona. Eine Wasen-Saison reiche nicht, um das Loch zu stopfen, so Renoldi im SWR-Interview. "Ich glaube nicht, dass man in einem Jahr das aufholen kann, was es in zwei Jahren reingerissen hat. Vor allem, wenn man Investitionen und laufende Kosten hat." Mit dem laufenden Betrieb ist Renoldi zufrieden: "Das Zelt wird gut angenommen."

SWR-Fernsehen sendet live am Mittwochabend vom Wasen 2022

Am Mittwochabend dreht sich im SWR Fernsehen ab 20:15 Uhr alles rund um den Cannstatter Wasen 2022. Es wird 90 Minuten lang live vom Volksfest gesendet: Unter anderem wird Moderator Johannes Zenglein durch die Fahrgeschäfte gejagt. Es wird außerdem mit vielen Gästen aus Musik und Comedy gefeiert, es gibt jede Menge Wasen-Hits und einen Kulinarik-Rundgang. Zuschauerinnen und Zuschauer können über meinSWR.de mitmachen und Einfluss auf die Sendung nehmen.

Altersfreigabe: ab 0 (verfügbar von 0 Uhr bis 24 Uhr)

Wasen 2022: Das haben die Besucher in der Pandemiezeit vermisst

Eine knappe Woche hat das Stuttgarter Volksfest nun wieder seine Tore geöffnet - nach zwei Jahren Zwangspause wegen der Pandemie. Die SWR-Kollegen der Kesselgeschichten haben sich bei den jungen Besuchern des Wasen 2022 umgehört, was sie in der Corona-Pause so vermisst haben. Kollektives Biertrinken? Okay, das gewiss auch. Aber es war noch vieles, vieles mehr:

Schule für die Schausteller-Kinder

Immer unterwegs, selten lange am selben Ort: Das nomadische Leben von Schaustellerkindern lässt sich nicht immer gut mit einem Schulunterricht verbinden, weiß Michael Widmann, der Gründer der "Wasenschule". Deshalb lernen auch in diesem Jahr wieder rund 30 Kinder von Schaustellerinnen und Schaustellern in einem Klassenzimmer direkt neben dem Cannstatter Wasen in Stuttgart.

Schüler auf dem Weg zur Wasenschule am Volksfestgelände Cannstatter Wasen: Kinder von Schaustellern werden dort während des Volksfestes unterrichtet. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod)
Schüler auf dem Weg zur Wasenschule am Volksfestgelände Cannstatter Wasen: Kinder von Schaustellern werden dort während des Volksfestes unterrichtet. picture alliance/dpa | Bernd Weißbrod

In Eins-zu-Eins-Betreuung können sie in der "Wasenschule" Stoff aufholen, den sie in ihrer Heimatschule verpassen. Bildungspaten - zum Beispiel pensionierte Lehrkräfte oder Pädagogikstudierende - unterstützen sie dabei, während in den Festzelten wenige hundert Meter entfernt gefeiert wird.

Umfrage: "Wie ist eure Wasen-Stimmung?"

Das Wetter war zwar noch nicht ideal, trotzdem freuen sich viele, dass nach zwei Jahren Corona-Pause der Wasen wieder da ist. Unsere SWR-Kollegen der Kesselgeschichten haben auf dem Wasen Stimmung von jungen Besuchern eingefangen. So also hört sich die Wasen-Stimmung 2022 an:

Festzeltbetreiber auf dem Wasen rechnen mit hohen Energiekosten

Der Cannstatter Wasen 2022 dürfte die Festzeltbetreiber teuer zu stehen kommen - zumindest in Sachen Energie. Die Verantwortlichen rechnen mit drei bis vier Mal so hohen Kosten für Energie als in den Vorjahren, sagte Festzeltbetreiber Werner Klauss auf SWR-Anfrage. Problematisch sei außerdem, dass der Energiepreis noch nicht fest mit den Energielieferanten ausgehandelt sei. Um Energie zu sparen, wird nachts nach Betriebsende die Außenbeleuchtung am Zelt ausgeschaltet - gemäß der gesetzlichen Vorgaben - und zeitweise auch die Heizung, heißt es weiter aus dem Klauss-Festzelt. Die gesamte Beleuchtung sei aber bereits vor sechs Jahren auf LED-Leuchten umgestellt worden, daher gebe es hier kaum noch Einsparpotential. Nach Angaben der Veranstaltungsgesellschaft in.stuttgart benötigen beim Cannstatter Volksfest die Festzelte die meiste Energie.

Polizei: Pfandflaschen für Hunderte Euro vom Wasen gestohlen

Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der große Mengen Pfandflaschen vom Wasen gestohlen haben soll. Der Mann war einem Zeugen aufgefallen, als er nach 20 Uhr abends einen Müllcontainer auf einem Radweg in Richtung Leuzetunnel schob. In dem Container befanden sich laut Polizei Pfandflaschen, deren Wert auf mehrere hundert Euro geschätzt wird. Der Tatverdächtige wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Traditioneller Wasen-Umzug: Gute Stimmung trotz schlechtem Wetter

Rund 80.000 Menschen haben sich am Sonntag in Stuttgart den traditionellen Umzug zum Cannstatter Volksfest angeschaut. Laut Veranstalter waren das etwas weniger als noch vor der Corona-Pause, damals kamen noch mehr als 100.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zum Umzug - das könnte aber auch am Wetter gelegen haben. Der Stimmung konnte die kleinere Zuschauerzahl jedoch nichts anhaben.

Video herunterladen (8,8 MB | MP4)

Bilanz nach erstem Wasen-Wochenende: Vorsichtig, aber positiv

Das erste Wasen-Wochenende neigt sich dem Ende zu. Veranstalter, Polizei und Wirte ziehen eine positive Bilanz. Bei den Besucherzahlen sehen aber mehrere Ansprechpartner noch Luft nach oben. "Ich habe es als guten Auftakt gesehen, aber nicht als herausragenden Auftakt", sagte Andreas Kroll, Geschäftsführer des Veranstalters in.Stuttgart, dem SWR. Die Besucherzahlen in den Festzelten hätten den Wirten die Gelegenheit gegeben, sich warm zu laufen und Abläufe an manchen Stellen noch zu verbessern, so Kroll. Der Wasenwirt Michael Wilhelmer, der das Festzelt "Wilhelmers Schwabenwelt" betreibt, zeigte sich zufrieden mit dem ersten Wochenende. Er rechnet aber nicht damit, das Niveau von 2019 erreichen zu können. "Man muss es auch preisbereinigt sehen, da wird es schwer, ein positives Ergebnis zu schreiben", sagte Wilhelmer dem SWR. Insgesamt sei er aber froh und dankbar, dass das Cannstatter Volksfest nun wieder stattfinde.

Wasenwirt Michael Wilhelmer (Foto: SWR)
Wasenwirt Michael Wilhelmer ist froh, dass der Cannstatter Wasen wieder stattfindet.

"Ein drittes Jahr ohne Wasen hätte man sich nicht vorstellen dürfen. Insofern war es wichtig, dass wir zurückkommen - mit allen Umständen."

Wilhelmer erwartet, dass Besucheinnen und Besucher beim Konsum in diesem Jahr zurückhaltender seien als früher. Die Stuttgarter Polizei meldet nach dem ersten Wasen-Wochenende keine besonderen Vorkommnisse. Das Wochenende sei sehr friedlich verlaufen. Vor allem am Samstag dürfte auch das schlechtere Wetter dafür gesorgt haben, dass auf dem Festgelände teilweise nicht allzu viel los war. Am Sonntag war es augenscheinlich etwas voller als am Vortag. Zum Umzug am Sonntag säumten nach Veranstalterangaben etwa 80.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Strecke. Das waren etwas weniger als bei vergangenen Umzügen, als über 100.000 Menschen kamen.

"Wir Schausteller sind Kämpfer"

Schaustellerinnen und Schausteller seien erleichtert, dass mit dem Cannstatter Volksfest in diesem Jahr ein Gefühl der Normalität zurückkehre. Das sagte Mark Roschmann, Vorsitzender des Schaustellerverbands Südwest, dem SWR. Einige Schausteller hätten zwar wegen steigender Preise, Personalmangels oder wegen des eigenen Alters in den letzten zwei Jahren aufgehört. "Aber der harte Kern hat weitergemacht. Wir Schausteller sind Kämpfer, wir lieben unseren Beruf", sagte Roschmann.

Der Vorsitzende des Schaustellerverbands Südwest Stuttgart Mark Roschmann geht von menschlichem Versagen als Unfallursache aus. (Foto: SWR, Katja Trautwein)
Der Vorsitzende des Schaustellerverbands Südwest Stuttgart Mark Roschmann. Katja Trautwein

"Wer neun Monate im Jahr im Wohnwagen lebt, muss das wollen."

Angesichts des schlechten Wetters sei er mit dem ersten Wasen-Wochenende zufrieden. "Es war kein Wochenende der Superlative, aber auch kein schlechtes", sagte Roschmann.

Landwirtschaftliches Hauptfest: Veranstalter mit Start zufrieden

Die Veranstalter des Landwirtschaftlichen Hauptfests auf dem Cannstatter Wasen haben sich mit dem ersten Tag zufrieden gezeigt. "Der Sonntag ist ein klassischer Ausflugstag und dann wird das auch genutzt", sagte eine Sprecherin des Landesbauernverbands. Für den ersten Tag sei sie sehr zufrieden, auf dem Gelände sei es wuselig und bis auf einen kurzen Schauer habe auch das Wetter mitgespielt. Konkrete Besucherzahlen konnte sie noch nicht nennen. Bei der Messe präsentieren sich über 500 Aussteller.

Stuttgart

Messe mit 600 Tieren Veranstalter zufrieden mit Auftakt von Landwirtschaftlichem Hauptfest

500 Aussteller, 600 Tiere, kulinarische Angebote und erstmals ein Kinderprogramm - am Sonntag startete das Landwirtschaftliche Hauptfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart.  mehr...

Leute der Woche SWR1 Baden-Württemberg

Betrunken auf E-Scooter: 21 Menschen müssen zur Blutentnahme

21 Personen mussten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Stuttgart laut Polizei zur Blutentnahme, weil sie auf dem E-Scooter kontrolliert worden waren und mutmaßlich die geltende Promillegrenze überschritten hatten. Die Polizei hatte im ganzen Stadtgebiet Verkehrskontrollen durchgeführt. Besonders im Bereich Bad Cannstatt stellten die Beamten ein erhöhtes Verkehrsaufkommen fest. Neben den Menschen, die zur Blutentnahme geschickt wurden, bewegten sich sieben weitere E-Scooter-Fahrer mit ihren Alkoholwerten im Bereich der Ordnungswidrigkeit. Nach Angaben der Stuttgarter Polizei gelten für das Fahren von E-Scootern dieselben Promillegrenzen wie fürs Autofahren. Wie viele der betrunkenen E-Scooter-Fahrer in unmittelbarer Nähe des Cannstatter Wasens kontrolliert wurden, konnte die Polizei nicht sagen.

Gute Stimmung beim Volksfestumzug

Beim Cannstatter Volksfest darf der historische Festumzug nicht fehlen. Etwa 4.000 Menschen sind mit dem Umzug am Sonntagvormittag vom Cannstatter Kursaal aus durch die Altstadtgassen Bad Cannstatts zum Cannstatter Wasen gezogen - zusammen mit rund 150 tierischen Umzugsteilnehmern wie Pferden, Ochsen und Kühen.

Historischer Volksfestumzug in Bad Cannstatt (Foto: SWR)
Nach zwei Jahren Coronapause ist der traditionelle Volksfestumzug zum Cannstatter Volksfest am Sonntag wieder durch Bad Cannstatt gezogen. Bild in Detailansicht öffnen
116 Gruppen waren zum Umzug angemeldet. Trachtengruppen aus verschiedenen Teilen Baden-Württembergs zeigen historische Trachten aus ihrer Gegend. Bild in Detailansicht öffnen
Rund 4.000 Menschen waren beim Umzug in Cannstatt dabei - vom Kursaal aus führte die Strecke durch die historischen Gassen der Altstadt bis zum Cannstatter Wasen. Bild in Detailansicht öffnen
Etwa 300 Helfer sorgen dafür, dass beim Umzug alles ohne Probleme abläuft. Bild in Detailansicht öffnen
Der Umzug besteht aus fünf Themenblocks, etwa zum traditionellem Handwerk und zur Gründung Baden-Württembergs vor 70 Jahren. Bild in Detailansicht öffnen
Wer den Umzug verpassst hat, kann ihn am Sonntagnachmittag im Fernsehen anschauen. Das SWR-Fernsehen überträgt den größten Teil des Festumzugs am Sonntag ab 16 Uhr. Bild in Detailansicht öffnen

Landwirtschaftliches Hauptfest startet

Auf dem Cannstatter Wasen hat am Sonntagmorgen das 101. Landwirtschaftliche Hauptfest begonnen. Die Messe findet alle vier Jahre parallel zum Volksfest statt. Bis zum 3. Oktober präsentieren sich rund 500 Aussteller und Ausstellerinnen. Neben einer Fachausstellung mit landwirtschaftlichen Maschinen gibt es auch Kulinarisches und Zelte mit 600 Tieren. Das Landwirtschaftliche Hauptfest bietet erstmals ein spezielles Programm für Schulklassen und Kindergruppen. Dabei sollen Fragen beantwortet werden wie: "Woher kommt unser Getreide?" oder "Wie wird aus Gras Milch?". Für Besucherinnen und Besucher ist das Landwirtschaftliche Hauptfest bis einschließlich Montag, den 3. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, Kassenschluss ist um 17.30 Uhr.

Volksfestumzug am Sonntag: Es kommt zu Behinderungen

Am Sonntag findet der große Historische Volksfestumzug in Bad Cannstatt statt. Brauerei-Pferdegespanne, Trachtengruppen und historische Gruppen ziehen ab 11 Uhr vom Kursaal zum Wasen. Dadurch kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Betroffen sind unter anderem die Stadtbahnlinie U1, U2 und U13. Die U11 fährt durchgehend, die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) rechnet aber mit Verzögerungen im Bereich Mercedesstraße.

Trotz Krisen und schlechtem Wetter: Optimismus auf dem Wasen

Nach zwei Jahren Pandemie ist der 175. Cannstatter Wasen ohne Corona-Beschränkungen seit gestern wieder geöffnet. Man könnte meinen, schlechtes Wetter und Krisen wie der Krieg in der Ukraine und die steigenden Energiepreise könnten die Stimmung auf dem Volksfest drücken - doch sowohl bei den Gästen als auch bei den Fahrgeschäftbetreibenden und Festwirten herrscht offenbar Optimismus.

SWR-Reporterin Diana Hörger war heute auf dem Wasen unterwegs:

Video herunterladen (14,4 MB | MP4)

Wasen 2022: Feierstimmung auch bei Wolken und Regen

Kein großes Gedränge, aber schon gute Stimmung in den Bierzelten: Am Samstag des Auftaktwochenendes kamen die Besucher des Wasen 2022 durchaus schon auf ihre Kosten. Steigerbar sind freilich Witterung und Temperatur: Gut beraten war, wer für den Gang über den Rummel mit Schirm und dicker Jacke ausgestattet war. Die Stimmung war jedoch allerorten entspannt bis euphorisch: Viele Volksfest-Besucher freut es, nach zwei Corona-Jahren wieder unbeschwert den Wasen genießen zu können.

Das ganz dichte Gedränge gab es am Samstag auf dem Wasen noch nicht - vielleicht auch wegen der Wolken am Himmel und der kühlen Witterung. (Foto: SWR, Dorina Blau)
Das ganz dichte Gedränge gab es am Samstag auf dem Wasen noch nicht - vielleicht auch wegen der Wolken am Himmel und der kühlen Witterung. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Auch der Andrang bei den Fahrgeschäften hielt sich am Samstag noch in Grenzen. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Kein Volksfest ohne Luftballons. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Die Bierkutscher auf dem Wasen liefern ein imposantes Bild mit ihrem Pferdegespann. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Lederhosen sind für viele auf dem Wasen 2022 Pflicht, eh klar. Aber dieses Quintett hat sich auch auf Bier-Socken verständigt. Na dann: Prost! Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Mit feschen Kleidern und verrückten Brillen tanzten am Samstag die Wasen-Besucher auf den Bierbänken. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Die Festzeltbesucher auf dem Wasen 2022 tragen heuer wohl Tierisches auf dem Kopf - wie Hasenohren und Gockel. Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen
Und die Hände? Zum Himmel natürich! Dorina Blau Bild in Detailansicht öffnen

Auftakt am Samstag auf dem Cannstatter Wasen

Endlich wieder Wasen! Diesen Samstag ist der erste Tag nach dem Fassanstich - und es ist einiges auf dem Volksfest los. Denn endlich darf die Tracht wieder aus dem Schrank geholt und die Maß in die Hand genommen werden. Bis zum 9. Oktober wird Bad Cannstatt wieder dominiert von Menschen in Lederhosen und Dirndl.

Unsere SWR-Reporterin Dorina Blau hat sich ins Getümmel gewagt und Eindrücke gesammelt.

Mehr zum Cannstatter Wasen

Stuttgart

Zelte nicht ausgebucht Cannstatter Wasen 2022: Das sollten Besucher wissen

Auf dem Wasen 2022 kostet die Maß Bier höchstens 13,20 Euro - so viel wie nie. Vor allem unter der Woche kann man noch einen Tisch im Zelt buchen. Parkplätze gibt es dieses Jahr keine.  mehr...

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Messe mit 600 Tieren Veranstalter zufrieden mit Auftakt von Landwirtschaftlichem Hauptfest

500 Aussteller, 600 Tiere, kulinarische Angebote und erstmals ein Kinderprogramm - am Sonntag startete das Landwirtschaftliche Hauptfest auf dem Cannstatter Wasen in Stuttgart.  mehr...

Leute der Woche SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

80.000 Zuschauerinnen und Zuschauer Wasen-Umzug in Stuttgart: Gute Stimmung trotz schlechtem Wetter

Rund 80.000 Menschen haben sich am Sonntag in Stuttgart den traditionellen Umzug zum Cannstatter Volksfest angeschaut.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR