Polizei ermittelt wegen Brandstiftung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/ dpa/ Lino Mirgeler)

Nach mutmaßlicher Brandstiftung

Ludwigsburg: Frau wegen versuchten Mordes in U-Haft

STAND

In Ludwigsburg hat die Polizei eine Frau festgenommen, die des versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung verdächtigt wird. Sie ist jetzt in Untersuchungshaft.

Weil sie ein Feuer an der Wohnungstür ihrer Nachbarin gelegt haben soll, sitzt eine 40 Jahre alte Frau aus Ludwigsburg seit Samstag in Untersuchungshaft. Ihr werde versuchter Mord und schwere Brandstiftung vorgeworfen, teilten die Ermittlungsbehörden mit.

Ein Nachbar löschte die Flammen

Nach Angaben der Polizei ging die mutmaßliche Täterin davon aus, dass ihre Nachbarin zuhause ist. Tatsächlich war die Frau aber unterwegs. Ein Nachbar löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher.

Die Tatverdächtige flüchtete und wurde nach einer Fahndung der Polizei in der Nähe festgenommen. Die Hintergründe des Vorfalls sind laut Polizei noch unklar. Der Brandschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

STAND
AUTOR/IN
SWR