Die Feuerwehr steht vor dem Im Klinikum Ludwigsburg: In der dortigen Psychiatrie-Abteilung hat es am Dienstagabend gebrannt. Nach Angaben der Polizei wurden fünf Personen leicht verletzt. 19 Patienten mussten auf eine andere Station umziehen.  (Foto: KS-Images.de / Patrick Rörig)

Papier in einer Schublade fing Feuer

Fünf leicht Verletzte bei Brand in Klinikum Ludwigsburg

STAND

Bei einem Brand im Klinikum Ludwigsburg wurden am Dienstagabend fünf Personen leicht verletzt. Die Patienten der psychiatrischen Abteilung mussten verlegt werden.

Im Klinikum Ludwigsburg hat es am Dienstagabend gebrannt. Eine Ärztin, zwei Pflegekräfte sowie zwei Patienten wurden durch Rauch leicht verletzt. 19 Patientinnen und Patienten der Station wurden in einen anderen Bereich des Krankenhauses verlegt.

Ärztin durch Feuermelder alarmiert

Der Brand ereignete sich laut Polizei in der psychiatrischen Abteilung des Klinikums. Demnach fing dort in einem Patientenzimmer Papier in einer Schublade Feuer. Die Flammen griffen auf das Bett über. Eine Ärztin wurde durch den Feuermelder aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt war nach Angaben der Polizei das Zimmer allerdings leer.

Brandursache bislang unklar

Die Brandursache ist noch unklar, die Kriminalpolizei ermittelt. Für den Einsatz kam es zu einer vorübergehenden Straßensperrung.

STAND
AUTOR/IN
SWR