Eine zerstörte Radarsäule in der Mitte einer Straße in Böblingen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/SDMG | Frank Dettenmeyer)

Beschädigte Radarsäule

Blitzer in Böblingen gesprengt

STAND

Ein oder mehrere Täter haben am Sonntagmorgen eine Radarsäule schwer beschädigt. Die Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

Wie die Polizei dem SWR mitteilte, wurde der Blitzer in Böblingen bei Stuttgart mutmaßlich mit einem illegalen Böller gesprengt. Ob es sich um einen oder mehrere Täter handelt, können die Ermittler noch nicht sagen. Nach Angaben der Polizei wurde die Technik der Radarsäule schwer beschädigt.

Fahndung bislang erfolglos

Der oder die Täter seien nach der Explosion am Sonntagmorgen geflohen. Die Polizei setzte mehrere Streifenwagen und einen Hubschrauber zur Fahndung ein. Die Suche blieb jedoch erfolglos.

Der Schaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Ermittler suchen nun Zeugen der Tat.

STAND
AUTOR/IN