STAND

Es ist nicht der erste Autokorso gewesen in Stuttgart aus Protest gegen die Corona-Maßnahmen - am Mittwochabend sind wieder mehrere hundert Fahrzeuge unterwegs gewesen. Die Teilnehmer hatten sich mit ihren Autos am Cannstatter Wasen getroffen. Von dort aus fuhren sie in den Stadtteil Feuerbach. Laut Polizei kam es dabei zu vereinzelten Verstößen gegen die Corona-Verordnungen. So hätten einige der Fahrer etwa beim Aussteigen aus ihren Autos und beim Zusammenstehen keine Masken getragen oder zu wenig Abstand gehalten. Insgesamt seien 18 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, betroffen war auch der Nahverkehr.

STAND
AUTOR/IN