STAND

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Veränderungen und Entwicklungen hier im Überblick. Ein Rückblick auf die Monate März bis Juli 2020.

Neue mobile Testeinheit für Alten- und Pflegeheime im Einsatz

7.4.2020, 16:35 Uhr

Im Landkreis Ludwigsburg ist jetzt eine mobile Testeinheit für Alten- und Pflegeheime im Einsatz. Hintergrund sind die Infektionsfälle auch im Landkreis Ludwigsburg. Landrat Dietmar Allgaier sprach von einem richtigen Ansatz, um Infektionen dort frühzeitig zu erkennen und die Bewohner sowie die Pflegekräfte zu schützen. Die mobile Testeinheit bedient ausschließlich Alten- und Pflegeheime und ersetzt nicht die Corona-Teststelle am Klinikum Ludwigsburg.  

Mercedes Formel 1-Team stellt Bauplan für Atemhilfe zur Verfügung

7.4.2020, 15:15 Uhr

Das Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes setzt sein Know-how im Kampf gegen das Coronavirus ein. Das Werksteam stellt das Design für eine neue Atemhilfe, die gemeinsam mit Ingenieuren des University College London entwickelt wurde, Herstellern frei zur Verfügung. Die Atemhilfe soll Covid-19-Patienten mit Lungeninfektionen dabei helfen, leichter zu atmen, wenn eine Sauerstoffmaske allein nicht ausreichend ist. Alle Details zur Herstellung stehen im Internet zum Download bereit. Mercedes stellt in der Formel-1-Zwangspause auch seine Werkskapazitäten im britischen Brixworth zur Verfügung.

Stuttgarter Wochenmärkte im Blick der Behörden

7.4.2020, 13:00 Uhr

Wochenmärkte in Stuttgart sind in den kommenden Tagen verstärkt im Blick von Stadt und Polizei. Gerade vor Ostern sei auf den Märkten mit vielen Besuchern zu rechnen, so die Stadtverwaltung. Auch unter freiem Himmel sei der Mindestabstand von 1,50 Meter zwingend einzuhalten. Viele Besucher seien sich am vergangenen Wochenende auf den Märkten nähergekommen als zulässig. Der Zugang zur Stuttgarter Markthalle soll von Mittwoch bis Samstag durch Sicherheitspersonal gesteuert werden.  

EWS Arena könnte Notklinik werden

7.4.2020, 12:50 Uhr

Falls die Krankenhaus-Betten im Landkreis Göppingen knapp werden, könnte die EWS Arena in Göppingen zu einer Notklinik werden. Laut Oberbürgermeister Guido Till bietet die Halle die notwendigen Rahmenbedingungen wie große Fläche und keine direkte Nachbarschaft. Auch seien Liegendanfahrten möglich. Er hoffe allerdings, dass man nicht in diese Situation kommt.

"Reden gegen Einsamkeit"

7.4.2020, 12:25 Uhr

Wer wegen der Corona-Pandemie in Quarantäne sitzt oder wegen der Auflagen keine sozialen Kontakte pflegen kann, wird rasch einsam. Im Landkreis Esslingen soll ein neues Kontakt-Telefon Abhilfe schaffen. "Reden hilft gegen die Einsamkeit“ ist ab sofort täglich von 10 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 07022-700757 erreichbar. Die Initiative für das neue Sorgentelefon ging vom Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen aus. Inzwischen haben sich Kirchen, Caritas und das Deutsche Rote Kreuz angeschlossen. Am Telefon nehmen Ehrenamtliche und Mitarbeiter der Organisationen die Anrufe entgegen. Sie haben Zeit für ein Gespräch, organisieren bei Bedarf aber auch weitere Hilfe.

Porsche-Produktion ruht auch in der Woche nach Ostern

7.4.2020, 12:05 Uhr

Die Werke des Sportwagenbauers Porsche stehen auch in der Woche nach Ostern still. Angesichts der aktuellen Lage bleibe die Produktion im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen und in Leipzig eine weitere Woche ausgesetzt, erklärte ein Unternehmenssprecher am Dienstag. Es gebe weiterhin Engpässe bei den globalen Lieferketten, die einen geordneten Wiederanlauf der Produktion nicht zuließen, hieß es. Die kommende Woche ist dann die vierte, in der die Arbeit bei Porsche ruht. Für die Beschäftigten hat der Autobauer Kurzarbeit angemeldet.

Kohlberg von Infektionen und Todesfällen besonders betroffen

7.4.2020, 11:45 Uhr

Die Gemeinde Kohlberg im Landkreis Esslingen ist von der aktuellen Situation besonders betroffen. Bürgermeister Rainer S. Taigel wandte sich jetzt in einem offenen Brief auf der Internetseite der Gemeinde an seine Bürger. Man habe aktuell fünf Todesfälle von Covid-19 erkrankten Mitmenschen in Kohlberg zu beklagen, schreibt der Bürgermeister. Derzeit seien zudem 15 bestätigte Infektionen gemeldet. Insgesamt sind in Kohlberg bislang 63 Menschen in Quarantäne oder haben diese bereits beendet. Die Gemeinde Kohlberg hat rund 2.300 Einwohner.

Stadt Stuttgart mahnt zu Rücksichtnahme im Stadtwald

7.4.2020, 11:30 Uhr

Regeln zur Eindämmung des Virus gelten auch in der freien Natur, stellte die Stadt Stuttgart in einer Mitteilung klar. Weil aktuell viele Menschen in der Natur Erholung suchten, komme es dabei zu Konflikten etwa zwischen Spaziergängern und Mountainbikern. Die Landeshauptstadt rufe deshalb zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf. Die Stadt betonte, dass in der freien Natur insbesondere auch das Ansammlungsverbot von mehr als zwei Personen gelte. Außerdem sei der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zwingend einzuhalten.

Rems-Murr-Klinikum meldet ausreichende Intensiv-Kapazitäten

7.4.2020, 11:10 Uhr

Die Rems-Murr-Kliniken sehen sich gut gerüstet für steigende Fallzahlen von Covid-19-Patienten. Die Intensivstationen verfügen nach eigenen Angaben noch über ausreichend Kapazitäten. Auch bei der Schutzkleidung seien die Kliniken derzeit gut aufgestellt, so eine Sprecherin. Zurzeit seien rund zehn Prozent der Patienten bestätigte Covid-19-Fälle oder sogenannte Abklärungsfälle. Da planbare Operationen momentan aufgeschoben werden, sei die Personalsituation sehr gut. Die Rems-Murr-Kliniken machten keine Angaben dazu, wie viele Covid-19-Erkrankungen es unter dem medizinischen Personal gibt.

Ludwigsburger Skifahrer erst später vor Gericht in Südtirol

7.4.2020, 11:00 Uhr

Eigentlich hätten sich ab Dienstag fünf Mitglieder der Schneeläuferzunft Ludwigsburg vor einem Gericht in Bozen in Südtirol verantworten müssen. Ihnen wird vorgeworfen, vor gut zwei Jahren ein Lawinenunglück verursacht zu haben. Da in Italien aber auch die Gerichte von der Corona-Krise betroffen sind, wurde der Prozess verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, heißt es beim Bozener Landesgericht.

Ausnahmesituation in den Baumärkten

7.4.2020, 8:55 Uhr

Stuttgarter wollen sich an Sammelklage beteiligen

7.4.2020, 8:45 Uhr

Ein österreichischer Verbraucherschutzverband wirft den Tiroler Behörden vor, die Ski-Gebiete zu spät geschlossen zu haben. Der Verband bereitet deshalb eine Sammelklage vor. Allein aus Stuttgart haben sich dort schon 50 Menschen gemeldet. Es gehe nicht um Geld, sondern darum, dass die Verantwortlichen für ihr Handeln geradestehen, sagte ein Stuttgarter dem SWR. Er will sich an der Sammelklage des österreichischen "Vereins zum Schutz von Verbraucherinteressen" beteiligen. Er war selbst in Ischgl im Ski-Urlaub und hat sich vermutlich dort mit dem Coronavirus infiziert. So geht es auch den mehr als 4.000 Reisenden, die sich bereits beim Verband gemeldet haben.

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Kreis Böblingen erwartet weitere Lockerungen

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Nebenwirkungen bei gemischten Impfungen laut Studie erhöht

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Von "Zwangsimpfung" bis "Trojanisches Pferd" Was ist dran an den Verschwörungstheorien zum Coronavirus?

Panikmache, falsche Fakten und Verschwörungstheorien verbreiten sich während der Coronakrise schneller als das Virus selbst. Wir haben einige der Behauptungen überprüft.  mehr...

Stand together SWR Corona Explained – neues Angebot des SWR für Migranten

Orientierung und Hilfe auch in türkischer und arabischer Sprache über Facebook und im Internet ab 6. April 2020.  mehr...

STAND
AUTOR/IN