STAND

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Veränderungen und Entwicklungen hier im Überblick. Ein Rückblick auf die Monate März bis Juli 2020.

Party in Wendlingen - Gaststättenbetrieb in Nürtingen

13.4.2020, 17:30 Uhr

Obwohl die Ausgangsbeschränkungen laut Polizei weitgehend eingehalten wurden, gaben am Wochenende neben Ansammlungen im öffentlichen Raum auch private Feiern der Polizei Anlass zum Einschreiten. Eine Party in einem Mehrfamilienhaus in Wendlingen mit 14 Personen wurde aufgelöst. Und mit einem empfindlichen Bußgeld muss der Wirt einer Nürtinger Gaststätte rechnen. Bei der Überprüfung wurden der Gastwirt, eine Bedienung und fünf Gäste, die sich noch erfolglos zu verstecken versuchten, angetroffen. Alle werden entsprechend zur Anzeige gebracht.

Corona-Verordnung weitgehend eingehalten

13.4.2020, 17:10 Uhr

Die Stuttgarter Polizei hat am Osterwochenende im Stadtgebiet rund hundert Verstöße gegen das Versammlungsverbot registriert, etwa 2.000 Menschen wurden kontrolliert. Wegen des schönen Wetters seien die Ausflugsziele in der Landeshauptstadt gut besucht gewesen, die Allermeisten hielten sich jedoch an die Auflagen und Abstandsregeln, hieß es bei der Polizei. Täglich seien rund 100 Beamte unterwegs gewesen. Auch in den umliegenden Landkreisen war die Polizei an bekannten Ausflugszielen, Grillplätzen, Parks und Grünanlagen sowie auf Bikerstrecken präsent.

Landeskriminalamt in Stuttgart testet Polizisten

13.4.2020, 16:35 Uhr

Polizeibeamte können sich ab Montag im Landeskriminalamt in Stuttgart auf das Coronavirus testen lassen. „Für die Funktionsfähigkeit der Polizei geben wir unseren Beschäftigten den größtmöglichen Schutz und einen schnellen Zugang zu Sars-CoV-2-Tests“, sagte Innenminister Strobl in Stuttgart. In den vergangenen Tagen war es immer wieder zu Spukattacken auf Polizisten gekommen. Die Proben für die Corona-Tests führt der Polizeiärztliche Dienst durch. Nachdem sich das System eingespielt habe seien laut Strobl täglich bis zu 500 Probenanalysen möglich. So würden das Landesgesundheitsamt und andere Untersuchungsstellen im Land beim Testen entlastet. Das Innenministerium plant, die Laboruntersuchungen auch auf andere Bereiche des Innenministeriums auszuweiten.

Quarantäne-Unterkunft für Flüchtlinge geht in Betrieb

11.4.2020, 11:30 Uhr

Mit dem Coronavirus infizierte Flüchtlinge aus Unterkünften in ganz Baden-Württemberg können ab heute in Althütte-Sechselberg im Rems-Murr-Kreis in Quarantäne gehen. In dem ehemaligen Freizeitheim können 30 bis 60 Menschen Platz finden. Aktuell sollen mindestens vier Personen aufgenommen werden, zwei Mütter mit ihren Kindern aus der Erstaufnahmeeinrichtung Tübingen. Die Einrichtung in Althütte-Sechselberg soll laut Regierungspräsidium für eine Entlastung in den vier Landeserstaufnahmeeinrichtungen sorgen.

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Stuttgarter Sommerfest fällt wegen Corona aus

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Die Inzidenz im Land fällt weiter

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Von "Zwangsimpfung" bis "Trojanisches Pferd" Was ist dran an den Verschwörungstheorien zum Coronavirus?

Panikmache, falsche Fakten und Verschwörungstheorien verbreiten sich während der Coronakrise schneller als das Virus selbst. Wir haben einige der Behauptungen überprüft.  mehr...

Stand together SWR Corona Explained – neues Angebot des SWR für Migranten

Orientierung und Hilfe auch in türkischer und arabischer Sprache über Facebook und im Internet ab 6. April 2020.  mehr...

STAND
AUTOR/IN