STAND

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Veränderungen und Entwicklungen hier im Überblick. Ein Rückblick auf die Monate März bis Juli 2020.

Rems-Murr-Kreis verteilt 5.000 Masken an niedergelassene Ärzte

14.4.2020, 19:10 Uhr

Das Landratsamt des Rems-Murr-Kreises versorgt die Kreisärzteschaft mit 5.000 Schutzmasken. Damit soll nach Angaben der Behörde ein Engpass bei den niedergelassenen Ärzten überbrückt werden, auch wenn eigentlich in diesem Fall die Kassenärztliche Vereinigung für die Ausrüstung zuständig. "Angesichts des Hilferufs aus den Arztpraxen ist es für uns jedoch selbstverständlich, dass wir unseren Beitrag leisten", so Landrat Richard Sigel. Die Alten- und Pflegeheime im Rems-Murr-Kreis seien bereits mit Mundschutzen vom Landkreis ausgestattet worden.

Gericht: Sexshops gehören nicht zur Grundversorgung

14.4.2020, 17:15 Uhr

Das Verwaltungsgericht hat den Eilantrag eines Stuttgarter Sexshop-Betreibers, seine zwei Ladengeschäfte in der Stadt eingeschränkt öffnen zu dürfen, abgelehnt. Die Richter begründeten das damit, dass ein Sexshop nicht zur Grundversorgung zähle. Die in diesen Geschäften angebotenen Drogerieartikel und Zeitschriften machten einen zu geringen Teil des Sortiments aus. Zudem seien sie auf die Bedürfnisse des Ladens zugeschnitten und seien damit keine Grundversorgung.

600.000 Euro Corona-Hilfe fürs Robert-Bosch-Krankenhaus

14.4.2020, 15:45 Uhr

Die Eva Mayr-Stihl Stiftung hat 600.000 Euro an das Robert-Bosch-Krankenhaus gespendet. Das Klinikum will das Geld unter anderem für Beatmungsgeräte, Spritzpumpen und innovative Ansätze zur Bekämpfung des Coronavirus ausgeben. Für diese Investitionen sei bislang nicht genug Geld dagewesen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Eva-Mayr-Stihl Stiftung wurde 1986 gegründet. Die Stifterin ist die Tochter des Waiblinger Unternehmensgründers Andreas Stihl.

Neuer Service der Arbeitsagentur für Corona-Helfer

14.4.2020, 14:35 Uhr

Ob im Pflege- und Gesundheitsbereich, im Bereich Reinigung und Desinfektion oder in Supermärkten als Kassierer oder zum Auffüllen von Regalen: Durch die Corona-Krise sind etliche Stellen neu geschaffen oder freigeworden, die schnell besetzt werden sollten. Die Agentur für Arbeit stellt deshalb für Stuttgart und den Landkreis Böblingen ab sofort unter www.arbeitsagentur.de/vor-ort-/stuttgart einen regionalen Service zur Verfügung, bei dem sich Arbeitssuchende über offene Stellen für Corona-Helfer informieren können. Von dort soll ein direkter Kontakt zum Arbeitgeber möglich sein. Außerdem finden sich auf der Seite Informationen zu Möglichkeiten, während der Kurzarbeit etwas dazu zu verdienen.

Stadt Stuttgart: Infektionsschutz auf S21-Baustelle wird eingehalten

14.4.2020, 14:00 Uhr

Die Stadt Stuttgart hat die Kritik der Bundestagsabgeordnete Sabine Leidig (Die Linke) zurückgewiesen, dass auf der S21-Baustelle die Corona-Abstandsregeln nicht eingehalten würden. Dies hatte Leidig kürzlich bei einer Montagsdemo der S21-Gegner moniert. Nach Angaben des Amts für Umweltschutz wird die S-21 Baustelle in Sachen Infektionsschutz regelmäßig vom Gewerbeaufsichtsamt überprüft. Ausgehend von den Vorgaben des Wirtschaftsministeriums seien bisher keine Verstöße bei Stichprobenkontrollen festgestellt worden. Auch mit den Verantwortlichen der Baufirma Züblin und der Deutschen Bahn sei man im Gespräch. Das Infektionsrisiko auf der Baustelle werde fortlaufend neu bewertet und Schutzmaßnahmen angepasst.

Erste Bewohner in Quarantäneunterkunft in Althütte

14.4.2020, 12:30 Uhr

Das Quarantäne-Zentrum für Flüchtlinge in Althütte-Sechselberg (Rems-Murr-Kreis) hat am Ostersamstag neun Menschen aufgenommen. Die Geflüchteten waren zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sie kommen aus Erstaufnahmeeinrichtungen in Tübingen und Ellwangen. In den 30 Zimmern der Unterkunft in Althütte können laut Regierungspräsidium Stuttgart bis zu 60 Personen untergebracht werden. 

Kuchenverkauf statt Jugendbildung

14.4.2020, 12:05 Uhr

Die Karl-Kloß Jugendbildungsstätte in Stuttgart Feuerbach richtet normalerweise Seminare aus. Wegen der Corona-Pandemie mussten vorerst alle Veranstaltungen abgesagt werden. Um die laufenden Kosten besser decken zu können und die beiden Köche während der Kurzarbeit zu beschäftigen, bietet die Jugendbildungsstätte jetzt Kuchen zum Abholen an. Die Kunden haben die Wahl zwischen Erdbeer- oder Rhabarberkuchen. Wie's funktioniert, erklärte Geschäftsführer Sven Blaschek im SWR. "Bestellt wird per E-Mail bis Mittwoch 15 Uhr, so dass wir entsprechend planen und die Kuchen am Freitag abgeholt werden können."

Neue Online-Plattform für Hilfesuche und -angebote

14.4.2020, 11:35 Uhr

Das Helferportal der Evangelischen Heimstiftung bringt während der Corona-Pandemie Hilfesuchende und -anbieter in Stuttgart zusammen. Die Online-Plattform ist unter der Internetadresse https://ehs.helferportal.de/ erreichbar. Dort können sich Helfer mit ihrem Angebot registrieren. Wer Unterstützung sucht, kann sich telefonisch beim Team Helferportal der Heimstiftung melden.

Uni Stuttgart sieht sich gerüstet für digitalen Semesterbeginn

14.4.2020, 10:55 Uhr

Vorlesungen über Videokonferenzschalten, Lerngruppen im virtuellen Klassenzimmer: Die Hochschulen in der Region Stuttgart bereiten sich auf ein digitales Semester ab kommenden Montag vor. Die Universität Stuttgart sieht sich gerüstet für den Beginn des Semesters. Lehr-Veranstaltungen im Labor müssen aber erst einmal verschoben werden. Ein Problem für die Uni Stuttgart: 1.300 chinesische Studierende sind in Stuttgart eingeschrieben- so viele wie an keiner anderen Universität in Deutschland. Viele sind nicht angereist, weil sie China nicht verlassen dürfen. Große Probleme haben auch die Musikhochschulen. In Stuttgart will man erst die Entscheidung der Ministerpräsidenten am Mittwoch abwarten, bevor man eine Stellungnahme über das weitere Vorgehen abgibt. Klar ist schon jetzt: Digitales Musizieren ist schwierig, zumal viele Studierende die Übungsräume der Hochschule nutzen müssen.

Bergwacht musste mehrfach ausrücken über Ostern

14.4.2020, 9:00 Uhr

Stuttgarter Radiologen wollen Langzeitfolgen von Covid-19 erforschen

14.4.2020, 9:00 Uhr

Radiologen des Stuttgarter Klinikums planen eine Studie auf Grundlage der Computertomographie-Aufnahmen von mindestens 250 Patienten aller Altersklassen. Mit den Lungen-Aufnahmen erkrankter Covid-19-Patienten wollen die Radiologen bessere Behandlungsmethoden für Infizierte entwickeln und mögliche Krankheitsverläufe abschätzen. Nach Angaben des Klinikums Stuttgart könnte die Bilddatenbank auch hilfreich dabei sein, mehr über die Langzeitfolgen des Virus zu erfahren. Die Studie sei auf eineinhalb Jahre angelegt und könne auch ausgeweitet werden auf die Hochschulstandorte Freiburg, Tübingen und Ulm, so das Klinikum Stuttgart.

Corona-Fallzahlen und Regenbogenbilder

14.4.2020, 6:45 Uhr

Die Zahl der Corona Infektionen in der Region steigt weiter, aber langsamer. Im Landkreis Ludwigsburg waren die Testlabore am Sonntag geschlossen. Daher können sich die Zahlen im Lauf des Tages noch verändern. Carmen Lustig Der Landkreis Esslingen ist weiterhin am meisten von Corona betroffen. Das Gesundheitsamt meldet 1450 Menschen und 47 Todesfälle. Im Nachbarlandlandkreis Göppingen sind die Zahlen niedriger: Hier verstarb am Wochenende eine über 90-jährige Frau im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Damit steigt die Anzahl der Todesfälle auf 25, im Rems-Murr Kreis sind 21 Menschen verstorben, obwohl die Zahl der positiv getesteten Menschen deutlich höher liegt. Im Klinikum Stuttgart sind die Fallzahlen im Vergleich zum Gründonnerstag nahezu gleich geblieben, so ein Kliniksprecher am gestrigen Abend. Als Zeichen der Hoffnung hängen in den Fenstern des Stuttgarter Rathaus jetzt selbst gemalte Regenbogenbilder. Die Stadt hatte Kinder dazu aufgerufen Bilder zu malen und einzuschicken.

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Stuttgarter Sommerfest fällt wegen Corona aus

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Die Inzidenz im Land fällt weiter

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Von "Zwangsimpfung" bis "Trojanisches Pferd" Was ist dran an den Verschwörungstheorien zum Coronavirus?

Panikmache, falsche Fakten und Verschwörungstheorien verbreiten sich während der Coronakrise schneller als das Virus selbst. Wir haben einige der Behauptungen überprüft.  mehr...

Stand together SWR Corona Explained – neues Angebot des SWR für Migranten

Orientierung und Hilfe auch in türkischer und arabischer Sprache über Facebook und im Internet ab 6. April 2020.  mehr...

STAND
AUTOR/IN