STAND

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Veränderungen und Entwicklungen hier im Überblick. Ein Rückblick auf die Monate März bis Juli 2020.

Geschäfte dürfen Verkaufsfläche zukünftig auf 800 Quadratmeter verkleinern

22.4.2020, 16:30 Uhr

Auch größere Geschäfte im Land dürfen zukünftig wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen. Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) kündigte an, dass die entsprechende Regelung schnellstmöglich geändert werden würde. Seit Montag dürfen Geschäfte mit einer Verkaufsfläche mit bis zu 800 Quadratmetern wieder öffnen. Größere Läden durften bislang nicht wieder aufmachen - auch nicht mit abgetrennter Verkaufsfläche. Das Verwaltungsgericht Sigmaringen hatte genau das nun aber einem Modegeschäft in Ulm erlaubt, das gegen die Schließung vorgegangen war. Hoffmeister-Kraut hatte sich daraufhin für eine landesweit einheitliche Regelung eingesetzt.

Derzeit keine Kurzarbeit in Krankenhäusern der Region

22.4.2020, 13:30 Uhr

Bei den Krankenhäusern in der Region Stuttgart scheint derzeit keine Kurzarbeit anzustehen. Das sei kein Thema, heißt es aus dem Karl-Olga-Krankenhaus in Stuttgart wie auch von den Alb-Fils-Kliniken. Die Rems-Murr-Kliniken melden zwar eine geringere Auslastung, Kurzarbeit sei aber nicht geplant. Es sei an die Mitarbeiter appelliert worden, Überstunden abzubauen. So behilft sich auch das Klinikum Stuttgart, Die Corona_Pandemie habe außerdem in anderen Bereichen zusätzlichen Arbeitsaufwand gebracht, der von den Mitarbeitern abgedeckt wurde. Das sind zum Beispiel Vorbereitungen, Trainings oder der Aufbau neuer Isolierstationen. 

Staatliche Kaufprämie findet Daimler "überlegenswert"

22.4.2020, 13:20 Uhr

Seit Wochenbeginn fahren die deutschen Autobauer ihre Produktion nach teils vierwöchiger Corona- Pause wieder langsam hoch, darunter auch der Stuttgarter Autobauer Daimler. Dessen Sprecher, Jörg Howe, sagte im SWR-Interview nun, dass man von einem Normalbetrieb allerdings noch weit entfernt sei. "Wir könnten relativ schnell, innerhalb von vielleicht zwei Wochen, (die Produktion weiter) hochfahren", so Howe. Allerdings müsse dafür auch die Nachfrage der Kunden nach neuen Autos da sein. "Wir werden nicht auf Halde produzieren", so der Daimler-Sprecher. Eine zur Ankurbelung der Kauflaune deshalb bereits von anderen Autobauern (etwa VW) geforderte staatlichen Kaufprämie findet Daimler daher zumindest "überlegenswert".

Gemeldete Infektionen in der Region Stuttgart

22.4.2020, 8:00 Uhr

In der Landeshauptstadt ist die Zahl der Corona-Infizierten bis gestern Abend (Dienstag) auf 1. 249 gestiegen. In den Landkreisen Esslingen, Ludwigsburg, Böblingen, Göppingen und im Rems-Murr-Kreis liegt die Zahl der gemeldeten Infektionen bei 6.216.

"Bubbleman" sorgt in Stuttgart für gute Laune

22.4.2020, 6:38 Uhr

Stuttgarter "Bubbleman": Nick Delisio ist die Aufmerksamkeit anderer derzeit sicher. Der US-Amerikaner lebt in Stuttgart und wollte trotz Corona Freunde treffen. Das kam dabei heraus.

Region Stuttgart

Leben mit dem Virus - alle Neuigkeiten im Überblick Gegen Corona-Frust: Neue Sportgeräte in Stuttgart

Die Corona-Pandemie hat das Leben in der Region Stuttgart komplett verändert. Jeden Tag, teils auch häufiger, gibt es Veränderungen und Neuerungen - wichtige Entwicklungen hier im Überblick.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Inzidenz in Baden-Württemberg unter 25

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Stand together SWR Corona Explained – neues Angebot des SWR für Migranten

Orientierung und Hilfe auch in türkischer und arabischer Sprache über Facebook und im Internet ab 6. April 2020.  mehr...

STAND
AUTOR/IN