STAND

Sindelfingen will mit Aufklebern auf dem Boden der Innenstadt ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Die Stadt beteiligt sich damit an der bundesweiten Kampagne "Vorsicht, Vorurteile!".

Im Rahmen der bundesweiten Aktionstags „Vorsicht, Vorurteile!“ wurden am Donnerstag an drei Stellen in der Sindelfinger Innenstadt Bodenaufkleber angebracht.  (Foto: Stadt Sindelfingen, Pressestelle)
Im Rahmen der bundesweiten Aktionstags „Vorsicht, Vorurteile!“ wurden am Donnerstag an drei Stellen in der Sindelfinger Innenstadt Bodenaufkleber angebracht. Stadt Sindelfingen, Pressestelle

Seit Donnerstag kleben sie an drei Stellen in der Altstadt von Sindelfingen (Kreis Böblingen) auf dem Boden. "Zu viele gehen einfach über mich hinweg" steht auf den Aufklebern im Fußgängerbereich der Mercedesstraße neben dem Grünen Platz, auf dem Wettbachplatz und auf dem Rathausvorplatz.

Aktion soll zum Nachdenken anregen

Die Aufkleber sollen zum Nachdenken anregen und ein klares Zeichen setzen. "Angesprochen wird hier ein Thema, das wir oftmals unterschätzen: Rassistische Vorurteile und ihre negativen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft", so Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringen (CDU). Sindelfingen sei mit seinen Bürgern aus 130 Nationen eine internationale und vielfältige Stadt. "Und es es ist uns ein großes Anliegen, uns fortlaufend für ein gutes Zusammenleben aller einzusetzen."

Internationale Wochen gegen Rassismus

"Vorsicht, Vorurteile! Wir setzen ein Zeichen gegen Alltagsrassismus" heißt die bundesweite Kampagne, an der sich Sindelfingen mit der Aufkleberaktion beteiligt. Sie ist Teil der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die vom 15. bis 28. März im Kreis Böblingen stattfinden.

Bildung Kolonialgeschichte im Schulunterricht – Zu weiße Perspektive?

Was lernen Schüler*innen über Rassismus und Kolonialismus? Während manche Klassen das Thema zeitgemäß diskutieren, sprechen andere nicht oder nur einseitig über Kolonialgeschichte.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Bruchsal/Karlsruhe

Alle Veranstaltungen digital Wochen gegen Rassismus in Bruchsal und Karlsruhe

Am Montagabend haben die internationalen Wochen gegen Rassismus, zum Beispiel auch in Bruchsal oder Karlsruhe, begonnen. Alle Veranstaltungen finden wegen Corona digital statt.  mehr...

Zeitgenossen Alice Hasters: Alltagsrassismus besteht aus Mikro-Aggressionen

„Rassismus wird man nicht los, nur weil man behauptet, nicht rassistisch zu sein“, sagt die Journalistin und Podcasterin Alice Hasters. Als Schwarze Frau in Deutschland hat die gebürtige Kölnerin diverse Erfahrungen mit Alltagsrassismus gemacht - und darüber geschrieben und gesprochen.  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

STAND
AUTOR/IN