Mehrere Mannschaftswagen der Polizei sind am Remsufer geparkt. (Foto: SDMG/Kohls)

Vermisste Frau aus Remshalden ist tot Nach Leichenfund in Weinstadt - Haftbefehl erlassen

Die vermisste Ivana H. aus Remshalden (Rems-Murr-Kreis) ist tot. Das hat die Polizei am späten Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Tatverdächtig ist ihr Ex-Freund. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Der 30 Jahre alte Ex-Freund, Kevin K. aus Weinstadt (Rems-Murr-Kreis), steht nach Angaben der Polizei vom Donnerstag unter dem dringenden Verdacht, seine Ex-Freundin Ivana H. getötet zu haben. Ein Richter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehl wegen Totschlags.

Die 40-jährige Ivana H. hatte sich den Ermittlungen zufolge am frühen Donnerstagmorgen vergangener Woche in Weinstadt mit ihrem Ex-Freund getroffen. Bei diesem Treffen sei es zur Gewaltanwendung durch den Tatverdächtigen gekommen, die offenbar zum Tod der 40-Jährigen geführt haben. Als Motiv vermutet die Polizei Streitigkeiten zwischen Täter und Opfer. Der Täter habe in seiner Vernehmung umfangreiche Angaben gemacht, die den Tatverdacht bestätigten.

Sonderkommission wurde eingerichtet

Ivana H. war am Montag von ihrem Arbeitgeber als vermisst gemeldet worden - zuvor war die als sehr zuverlässig geltende Frau nicht an ihrem Arbeitsplatz erschienen. Die Polizei setzte eine 40-köpfige Sonderkommission ein. Der Ex-Freund flüchtete zunächst, stellte sich aufgrund des Drucks der Öffentlichkeitsfahndung jedoch am Mittwoch der Polizei.

Bei einer groß angelegten Suche der Polizei, ebenfalls am Mittwoch, fanden die Ermittler die Leiche von Ivana H. - in einem Gebüsch am Ufer der Rems in Weinstadt-Endersbach. Die Obduktion ergab laut Polizei, dass die Getötete massive Gewalteinwirkung an Kopf und Hals erlitten hatte.

STAND