Der ausgebüchste Schafbock auf der A81 (Foto: picture-alliance / dpa, Polizei Ludwigsburg)

Unterwegs bei Ludwigsburg Kamerun-Schaf legt A81 lahm

Ein ausgerissener Schafbock hat für Aufregung auf der A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn gesorgt. Die A81 war am Sonntagabend zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Autofahrer hatten das Kamerun-Schaf in der Nähe von Ludwigsburg auf der A81 gesehen und den Notruf gewählt. "Eine Streifenbesatzung konnte den Schafbock relativ schnell ausfindig machen", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber dem SWR. Polizeibeamte hatten darauf die Autobahn kurz vor 19 Uhr in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

"Polizeikette gebildet"

Sie versuchten das Tier einzufangen und wurden dabei von Bundespolizisten sowie einigen Autofahrern unterstützt. "Wir mussten eine regelrechte Polizeikette bilden", erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Auf diese Weise wurde das Schaf in die Enge getrieben und konnten schließlich eingefangen werden. Der Ausflug des Schafbocks auf die Autobahn endete glimpflich für ihn. Sein Besitzer hat sich mittlerweile gemeldet und nahm das Tier wieder in Empfang.

STAND