Blitzersäulen-Unfall (Foto: 7aktuell | Oskar Eyb)

Unfall beim Stuttgarter Neckartor Autofahrer mäht Blitzersäulen um

Auf der Cannstatter Straße im Stuttgarter Osten gilt eigentlich Tempo 50. Doch ein Auto hat am Donnerstag zwei Blitzersäulen umgerast. Die Polizei spricht von einem Totalschaden.

Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer war laut Polizei von der Fahrbahn abgekommen. Dabei wurden die beiden Blitzer zerstört. Der Schaden wird von der Polizei auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Am Auto entstand ein Schaden von weiteren rund 30.000 Euro.

"Es gibt kaum ein Verkehrsmittel das mehr Hass und Wut auf sich zieht als so eine Blitzanlage."

Polizeisprecher Johannes von Gillhaußen

Warum der Autofahrer auf der geraden Strecke von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die Blitzersäulen nicht absichtlich zerstört hat. Polizeisprecher Johannes von Gillhaußen: "Er ist absolut unverdächtig, sich darüber gefreut zu haben, die Blitzeranlagen umgefahren zu haben."

Unfall in der Nähe des Stuttgarter Neckartors

Die Cannstatter Straße ist Teil der Bundesstraße 14. Der Unfallort liegt in der Nähe des Feinstaub-Hotspots Neckartor. Während der Unfallaufnahme musste die Spur für den Schnellbus X1 am Nachmittag vorübergehend gesperrt werden.

STAND